Schnell und einfach

Matze

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Matze

Matze - Knusprige Brotfladen mit jüdischer Tradition

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
18 min
Zubereitung

Gesund, weil

Smarter Tipp

Vollkornmehl ist wertvoller als Weißmehl, denn es werden die Randschichten des Getreidekorns und der Keimling mit vermahlen. Das sorgt für ein Extra an ungesättigten Fettsäuren, B-Vitaminen, Mineralstoffen und an Ballaststoffen. Ballaststoffe helfen nicht nur träger Verdauung auf die Sprünge und schützen vor Heißhunger, sondern können auch unsere Darmflora stärken.

Wenn Sie das Matzenbrot weich verzehren wollen, nehmen Sie die Fladen nach dem Backen gleich aus dem Backofen. Lieber knusprig? Einfach Backofen ausstellen und das Matzenbrot im Backofen abkühlen lassen. Dann bekommen es die Konsistenz von Knäckebrot und kann sehr lange luftdicht aufbewahrt werden.

Autor dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Weizen-VollkornmehlSalz

Zutaten

für
16
Zutaten
500 g
½ TL
Salz (nach Belieben)
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Holzlöffel, 1 Rührschüssel, 1 Nudelholz

Zubereitungsschritte

1.
Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Salz mischen.
2.

200 ml Wasser angießen und sorgfältig mit dem Holzlöffel verrühren. Teig 3–4 Minuten leicht kneten.

3.

Teig zu 16–20 kleine Kugeln formen und mit dem Nudelholz flach ausrollen. Teigfladen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit der Gabel mehrmals einstechen.

4.

Matzenbrot im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 10–12 Minuten backen.

 
Boah eyyyyy is voll leckaaaaa eyyy