Pasta mit Brunnenkresse und Walnüssen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pasta mit Brunnenkresse und Walnüssen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g
400 g
4
1 EL
Mehl zum Arbeiten
60 g
gehackte Walnüsse
2 EL
Pfeffer aus der Mühle
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlBrunnenkresseWalnussButterOlivenölSalz

Zubereitungsschritte

1.
Die Kresse waschen und in Salzwasser kurz blanchieren. Abschrecken, ausdrücken und fein hacken.
2.
Das Mehl, die Eier und das Öl mit 1 TL Salz zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Wasser oder Mehl dazugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten ruhen lassen.
3.
Den Teig in 3-4 Stücke teilen und jeweils nochmals durchkneten, dabei die Kresse einarbeiten. Mit der Nudelmaschine oder auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz messerrückendick zu Rechtecken ausrollen. Locker längs aufrollen und in Streifen schneiden (gewünschte Breite, ca. 5 mm). Auf der bemehlten Arbeitsfläche zu Nestern formen und trocknen lassen bis alle Nudeln geformt sind.
4.
Anschließend in simmerndem Salzwasser ca. 5 Minuten gar ziehen lassen.
5.
Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie duften. Die Butter dazu geben und die abgetropften Nudeln (mit ein wenig Nudelwasser) unterschwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.