Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Saisonale Küche

Putenschnitzel mit Apfel-Kürbis-Gemüse

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Putenschnitzel mit Apfel-Kürbis-Gemüse

Putenschnitzel mit Apfel-Kürbis-Gemüse - Fruchtig und herzhaft bilden hier ein unschlagbares Duo.

Health Score:
Health Score
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
467
kcal
Brennwert
Drucken

Zutaten

für
2
Portionen
400 g
Kürbis (1 Stück)
400 g
Putenschnitzel (2 Putenschnitzel)
2 EL
2 Stiele
1 TL
gemahlene Kurkuma
150 ml
1
1
rotschaliger Apfel
Einkaufsliste drucken
Produktempfehlung

Probieren sie doch mal Nektarine und Süßkartoffel anstelle von Apfel und Kürbis dazu.

Zubereitungsschritte

1.

Kürbis schälen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 8–10 Minuten garen, abgießen und abtropfen lassen.

2.

Während der Kürbis gart, Schnitzel unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. 1 EL Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und Schnitzel darin von einer Seite kräftig anbraten. Wenden und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) weitere 4 Minuten braten.

3.

Inzwischen Salbei waschen, trockenschütteln, Blätter in Streifen schneiden. Kurkuma mit Geflügelbrühe verrühren und mit Salbei und Sternanis zum Fleisch gießen. Weitere ca. 4 Minuten backen.

4.

In der Zwischenzeit Apfel waschen, putzen und in dünne Spalten schneiden. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Kürbis und Apfel darin 2–3 Minuten rundherum unter ständigem Wenden braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5.

Putenschnitzel mit Fond und Gemüse auf 4 Tellern anrichten.

Health-Infos

Dieses Rezept ist gesund, weil ...

Kürbis verdankt seine leuchtende Farbe dem Pflanzenfarbstoff Betacarotin. Die Vorstufe von Vitamin A ist unter anderem für gesunde Augen wichtig. Das Putenbrustfilet liefert daneben reichlich hochwertiges Eiweiß.

So machen Sie das Rezept noch smarter

Leider ist nicht immer Kürbis-Saison. Aber auch mit Süßkartoffeln schmeckt das Gericht hervorragend.

Exakte Nährwerte dieses Rezepts  
Nährwerte
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien467 kcal(22 %)
Protein55 g(56 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate24 g(16 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,7 g(22 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E10,6 mg(88 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin33,8 mg(282 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure96 μg(32 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin25,5 μg(57 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C37 mg(39 %)
Kalium1.439 mg(36 %)
Calcium89 mg(9 %)
Magnesium67 mg(22 %)
Eisen4,3 mg(29 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink4,4 mg(55 %)
gesättigte Fettsäuren3,2 g
Harnsäure377 mg
Cholesterin110 mg
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar