EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Reh mit Püree

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Reh mit Püree
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
511
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien511 kcal(24 %)
Protein42 g(43 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,1 g(24 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E2,4 mg(20 %)
Vitamin K195,3 μg(326 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin10,6 mg(88 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure154 μg(51 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin1,8 μg(4 %)
Vitamin B₁₂1,6 μg(53 %)
Vitamin C165 mg(174 %)
Kalium1.654 mg(41 %)
Calcium122 mg(12 %)
Magnesium92 mg(31 %)
Eisen7,2 mg(48 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink5,9 mg(74 %)
gesättigte Fettsäuren13,3 g
Harnsäure264 mg
Cholesterin150 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g mehligkochende Kartoffeln
600 g Rehrückenfilet (küchenfertig pariert)
Salz
Pfeffer
1 EL Butterschmalz
200 ml Rotwein
100 ml Wildfond
500 g Rosenkohl
4 EL Butter
75 ml heiße Milch
1 EL Preiselbeeren Glas
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RehrückenfiletKartoffelRosenkohlRotweinMilchButter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Kartoffeln waschen und ca. 30 Minuten gar dämpfen.
2.
Den Backofen auf 120°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3.
Den Rehrücken abbrausen, trocken tupfen und in 4 etwa gleich große Stücke schneiden. Jeweils mit Salz und Pfeffer würzen und in heißem Butterschmalz rundherum goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im Ofen etwa 25 Minuten rosa garen.
4.
Das Fett aus der Pfanne gießen und den Bratgensatz mit dem Rotwein und dem Fond ablöschen. Etwa auf die Hälfte einreduzieren lassen.
5.
Den Rosenkohl waschen, putzen und etwa 150 g der äußeren Blätter in Salzwasser 2-3 Minuten blanchieren. Abschrecken und abtropfen lassen. Den restlichen Kohl in Salzwasser ca. 10 Minuten gar kochen. Anschließend abgießen und fein pürieren. Die Kartoffeln schälen, durch die Kartoffelpresse drücken und ausdampfen lassen. Mit dem Rosenkohlbrei, 2 EL Butter und der Milch zu einem cremigen Püree vermengen und mit Salz und Muskat abschmecken. Nach Bedarf noch ein wenig Rosenkohlkochwasser ergänzen.
6.
Die Rosenkohlblätter in 1 EL heißer Butter nochmal kurz heiß schwenken.
7.
Unter die Sauce die restliche Butter mit den Preiselbeeren rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
8.
Das Lamm jeweils halbieren und mit der Sauce, den Rosenkohlblättern und dem Püree angerichtet servieren.
9.
Dazu nach Belieben Kroketten reichen.
Schlagwörter
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite