Roastbeef-Fondue

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Roastbeef-Fondue
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 4 h
Fertig
Kalorien:
671
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien671 kcal(32 %)
Protein48 g(49 %)
Fett40 g(34 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe4,6 g(15 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E9 mg(75 %)
Vitamin K43,3 μg(72 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin19,3 mg(161 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure50 μg(17 %)
Pantothensäure2,5 mg(42 %)
Biotin14,3 μg(32 %)
Vitamin B₁₂4,3 μg(143 %)
Vitamin C46 mg(48 %)
Kalium1.140 mg(29 %)
Calcium149 mg(15 %)
Magnesium95 mg(32 %)
Eisen6,6 mg(44 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink9,2 mg(115 %)
gesättigte Fettsäuren15,4 g
Harnsäure279 mg
Cholesterin136 mg
Zucker gesamt19 g

Zutaten

für
4
Für das Fondue:
800 g Rinderfilet
4 EL Öl
2 EL Sojasauce
1 EL Honig
1 TL abgeriebene Schale von 1 unbehandelte Zitronen
1 EL getrocknete Kräuter der Provence
1 TL Cognac (nach Belieben)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Cayennepfeffer
3 l kräftige Fleischbrühe (Instant)
Für die Kiwisauce:
5 Kiwis
1 EL feiner Zucker
1 EL Zitronensaft
100 g Schlagsahne
Salz
Cayennepfeffer
Für die Remouladensauce:
2 Sardellenfilets (aus dem Glas)
1 mittelgroße Zwiebel
10 Kapern
2 Gewürzgurken (+ 2 EL Sud)
200 g Salat-Mayonnaise
3 EL frisch gehackte gemischte Kräuter
1 TL Senf
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RinderfiletSchlagsahneÖlSojasauceZuckerHonig
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

1. Rinderfilet in mundgerechte Würfel schneiden. Öl mit Sojasauce, Honig, Zitronenschale, getrockneten Kräutern, nach Belieben mit Cognac sowie mit etwas Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer verrühren. Die Fleischwürfel untermischen und zugedeckt 2-3 Stunden marinieren.

2.

2. Für die Kiwisauce 4 Kiwis (übrigen Kiwi für die Garnitur beiseite legen) schälen, pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Mit Zucker und Zitronensaft verrühren. Sahne halb steif schlagen und unter das Püree ziehen. Die Sauce mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Bis zum Servieren kühl stellen.

3.

3. Für die Remouladensauce Sardellenfilets kalt abspülen und trockentupfen. Zwiebel pellen. Zwiebel, Sardellen, Kapern und Gewürzgurken klein würfeln. Alles unter die Mayonnaise rühren und mit Kräutern, Senf, Gurkenwasser, Salz, Pfeffer und Zucker pikant abschmecken.

4.

4. Beiseite gelegten Kiwi schälen und in Spalten schneiden. Mit dem Fleisch dekorativ auf einer Platte anrichten. Die Fleischbrühe im Fonduetopf erhitzen und auf dem Rechaud heiß halten. Alle Zutaten auf den Tisch bringen. Das Fleisch auf Fonduegabeln stecken und in der heißen Brühe garen. Mit den Saucen essen.