Rote-Bete-Suppe mit geräucherter Forelle

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rote-Bete-Suppe mit geräucherter Forelle
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
1
2
500 g
250 g
¼
2
30 g
600 ml
400 ml
400 g
geräucherte Forelle
Pfeffer aus der Mühle
3 EL
1 Prise
Zucker nach Geschmack
2 EL
2 EL
frisch gehackte Petersilie
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Rote Bete schälen (mit Einmalhandschuhen) und in Stifte schneiden. Den Weißkohl putzen, waschen, die Blätter abtrennen, die dicken Stiele heraustrennen und den Kohl klein schneiden. Den Sellerie und die Karotten ebenfalls schälen und grob raspeln. In einem Topf die Butter erhitzen und die Zwiebel-und Knoblauchwürfel 1-2 Minuten glasig anschwitzen.

2.
Das restliche Gemüse (bis auf den Weißkohl) zugeben und weiter 2-3 Minuten mitschwitzen. Mit der Brühe und dem Fond aufgießen, den Weißkohl zugeben und alles 20-25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Forelle grob zerpflücken. Die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen, mit Essig und Zucker abschmecken und in vorgewärmte Suppenschüssel füllen. Die Forellenstücken als Einlage in die Suppe legen und mit einem Klecks Sauerrahm und gehackter Petersilie garniert servieren.
Zubereitungstipps im Video