Sauce zum Braten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sauce zum Braten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 35 min
Fertig
Kalorien:
707
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien707 kcal(34 %)
Protein11 g(11 %)
Fett34 g(29 %)
Kohlenhydrate46 g(31 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe16,4 g(55 %)
Automatic
Vitamin A2,7 mg(338 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E7,3 mg(61 %)
Vitamin K154,2 μg(257 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin5,9 mg(49 %)
Vitamin B₆1,2 mg(86 %)
Folsäure280 μg(93 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin16,7 μg(37 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C65 mg(68 %)
Kalium2.344 mg(59 %)
Calcium303 mg(30 %)
Magnesium132 mg(44 %)
Eisen6,6 mg(44 %)
Jod55 μg(28 %)
Zink2,2 mg(28 %)
gesättigte Fettsäuren10,3 g
Harnsäure206 mg
Cholesterin34 mg
Zucker gesamt25 g

Zutaten

für
1
Zutaten
1 kg Fleischknochen nach Art des fleisches, Schweine-, Rinder- oder Wildknochen
2 EL Pflanzenöl
1 Bund Suppengemüse
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Tomatenmark
300 ml trockener Rotwein
1 ½ l Fleischfond
2 Lorbeerblätter
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige Thymian
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Butter
1 EL Mehl
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RotweinPflanzenölTomatenmarkButterThymianRosmarin

Zubereitungsschritte

1.

Die Knochen waschen, trocken tupfen, hacken und in einem Bräter in heißem Öl rundherum ca. 10 Minuten scharf anbraten. Zwischenzeitlich das Gemüse, die Zwiebel und den Knobauch putzen, in grobe Stücke schneiden und zu den Knochen geben. Das Tomatenmark unterrühren und alles kurz Farbe nehmen lassen. Mit 1/3 des Rotweins ablöschen, den Bratensatz lösen und den Wein vollständig einreduziern lassen.

2.

Den Vorgang noch 2 mal mit dem Restlichen Wein wiederholen und den Fond angießen. Die Gewürze und Kräuter zufügen, salzen und pfeffern und alles bei mittlerer Hitze 1 1/2 Stunden köcheln lassen. Den Bratenfond passieren und in einem neuen Topf erneut zum Kochen bringen. Die Butter mit dem Mehl verkneten, den Fond damit zur gewünschten Konsitenz abbinden, noch einmal abschmecken und servieren.