Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Sauermehlsuppe auf polnische Art

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sauermehlsuppe auf polnische Art
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
100 g
1
1
100 g
festkochende Kartoffeln
2
80 g
geräucherter Bauchspeck
1 EL
500 ml
1 TL
getrockneter Majoran
100 g
saure Sahne
Pfeffer aus der Mühle
2 EL
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Den Schrot in ein Einmachglas geben und mit ca. 400 ml warmen Wasser übergießen. Das Gefäß mit Backpapier bedecken, in das zuvor kleine Löcher mit einer Nadel gestochen wurden. Nun das Backpapier mit einer Schnur oder einem Gummiring am Rand des Gefäßes befestigen und 2-3 Tage bei Zimmertemperatur zum Vergären stehen lassen.
2.
Die Möhre, Zwiebel, Kartoffel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Den Speck in kleine Würfel schneiden.
3.
Den Speck in einem Topf mit 1 EL Öl knusprig braten, die Zwiebel zugeben und goldbraun mitbraten. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
4.
Dann das Gemüse in den Topf geben, kurz anschwitzen und mit der Brühe ablöschen. Den Majoran zufügen und alles bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dann fein pürieren, Zurek zur Suppe geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die saure Sahne unterrühren, vom Feuer nehmen und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Auf Teller verteilen und mit der Speck-Zwiebel-Mischung und Petersiliestreifen bestreut servieren.

Video Tipps

Wie Sie rohe Kartoffeln in gleichmäßige Würfel schneiden
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar