Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Sülze mit Tafelspitz dazu Radieschensalat und Bratkartoffeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Sülze mit Tafelspitz dazu Radieschensalat und Bratkartoffeln
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h 40 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
1
Terrine (Form, 1,2 l)
Für die Sülze
1 Bund
500 g
gekochter Tafelspitz
6
dünne Möhren
200 g
3
6 Blätter
400 ml
Pfeffer aus der Mühle
1 EL
Außerdem
800 g
kleine, geschälte Kartoffeln vom Vortag, festkochend
1 Bund
4 EL
2 EL
2 EL
Kerbel für die Garnitur
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Den Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.
2.
Den Tafelspitz in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, dabei das Fett entfernen.
3.
Die Karotten und den Sellerie schälen und den Sellerie in ca. 1,5 cm dicke Stangen schneiden. Beides ca. 4 Minuten in kochendem Salzwasser gar aber bissfest blanchieren.
4.
Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und einmal quer halbiert mit ins Wasser legen und ca. 3 Minuten mitblanchieren. Dann alles abgießen, abschrecken und trocken tupfen.
5.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
6.
Die Tafelspitzbrühe aufkochen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Etwas abkühlen lassen, die gut ausgedrückte Gelatine unterrühren und die Hälfte der Schnittlauchröllchen zugeben. Wenn die Brühe lauwarm ist mit dem Einschichten beginnen.
7.
Die Terrinenform mit Frischhaltefolie auskleiden und ein Drittel des Gemüses nebeneinander einschichten. Mit etwas Brühe übergießen und eine Schicht Tafelspitz darauf legen. Mit zwei weiteren Schichten genauso verfahren, dazwischen immer wieder Brühe angießen, so dass die erkaltete Sülze später alles zusammenhalten kann. Als Abschluss die letzte Tafelspitzschicht leicht andrücken, die Frischhaltefolie darüber schlagen und mindestens 3 Stunden kalt stellen.
8.
Währenddessen die Radieschen waschen, putzen, in dünne Scheiben schneiden oder hobeln und mit Öl und Essig marinieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
9.
Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und im heißen Öl goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
10.
Die Sülze aus der Form stürzen, die Folie entfernen und mit einem heißen, scharfen Messer (kurz in heißes Wasser getaucht) in Scheiben schneiden. Auf Tellern anrichten, dazu die Bratkartoffeln und den Radieschensalat reichen. Die Radieschenmarinade über die Sülze träufeln, mit Schnittlauch bestreuen und mit Kerbel garniert servieren.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar