Backen nach Clean Eating

Süße Brötchen aus Quarkteig

4.46154
Durchschnitt: 4.5 (13 Bewertungen)
(13 Bewertungen)
Süße Brötchen aus Quarkteig

Süße Brötchen aus Quarkteig - Lockeres Gebäck, schön süß auch ohne Zucker – dank Datteln!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
156
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Quark-Öl-Teig lässt sich besonders schnell zubereiten und kommt ohne Eier und Butter aus. Stattdessen enthält er Rapsöl, und damit ungesättigte Fettsäuren, genauer gesagt Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem für eine gute Konzentration sorgen.

Die Datteln bringen Süße und dazu sättigende Ballaststoffe. Sie können sie durch 250 Gramm frische Apfelraspel ersetzen, die Sie in den Teig einarbeiten – dann natürlich ohne Einweichen!

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien156 kcal(7 %)
Protein5 g(5 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,5 g(8 %)
Kalorien155 kcal(7 %)
Protein5 g(5 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate25 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,3 g(8 %)
1 Stück enthält
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,9 mg(8 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,6 mg(13 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure12 μg(4 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin2,3 μg(5 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium151 mg(4 %)
Calcium38 mg(4 %)
Magnesium21 mg(7 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren0,3 g
Harnsäure13 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
10
Zutaten
120 g
250 g
½ Päckchen
Backpulver (1 1/2 TL)
½ TL
1 Prise
150 g
30 g
Rapsöl (3 EL)
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Wasserkocher, 1 Stabmixer, 1 Rührschüssel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Esslöffel, 1 Handmixer, 1 Backpapier, 1 Backblech

Zubereitungsschritte

1.
Süße Brötchen aus Quarkteig Zubereitung Schritt 1

Datteln halbieren und entsteinen. Die Datteln in eine kleine Schüssel geben und mit 80 ml kochendem Wasser überbrühen. Etwa 5 Minuten einweichen lassen, bis die Datteln alle Flüssigkeit aufgesogen haben. Dann kurz mit einem Stabmixer grob zerkleinern.

2.
Süße Brötchen aus Quarkteig Zubereitung Schritt 2

In einer Rührschüssel Mehl mit Backpulver, Zimt und 1 Prise Salz mischen. Dattelpüree, Quark und Öl zufügen und alles mit den Knethaken eines Handmixers zu einem elastischen Teig verarbeiten.

3.
Süße Brötchen aus Quarkteig Zubereitung Schritt 3

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 10 Teigkugeln formen, auf das Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2–3) auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten backen. Etwa 5 Minuten abkühlen lassen und servieren.

 
vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept! Ausprobiert und für sehr gut befunden 🙂 Werden wir jetzt sicherlich öfter machen
Bild des Benutzers Anexelia
kann man auch irgendein glutenfreies mehl verwenden?ich hab eine glutenintoleranz,habs daher mit buchweizenmehl und ein bisschen maismehl versucht,weil ich leider nix andres da hatte.der teig hat sich mit der angegeben menge sehr gut formen lassen,aber die brötchen sind irgendwie so fest geworden. was kann man da machen?mehr backpulver? oder gehören die so?ich bin ein totaler backneuling,kenn mich daher noch garnicht aus :(
 
Brötchen schmecken super! Auf welche Menge bezieht sich die Kalorienangabe? 156 für ein kleines wäre ja schon sehr viel...
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Anika2, die Angabe gilt pro Stück. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Die Brötchen waren lecker, aber der Teig ist mir persönlich nicht fluffig genug. Vllt probiere ich nächste mal etwas mehr Backpulver.
 
Wie geht die Apfelvariante???
 
Meine sind leider total zusammen gefallen :( ganz platt...irgendwas hab ich falsch gemacht
 
Super leckeres und einfaches Rezept, habe es auch mit der Apfelvariante probiert und es schmeckt herrlich. Eine Frage kann ich die rohen Brötchen auch einfrieren, um sie dann später aufzubacken?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Frieren Sie einfach die frisch gebackenen Brötchen sofort nach dem Abkühlen ein. Einfach nach dem Auftauen einige Minuten im Ofen erhitzen oder auf dem Toaster erwärmen.
 
Die Brötchen schmecken super lecker. Allerdings sollte bedacht werden, dass eingeweichte Datteln leicht abführend wirken. Meine 15 Monate alte Tochter hat auf die Brötchen mit eintägigem Durchfall reagiert. Das nächste Mal werde ich die Variante mit den Äpfeln ausprobieren, weil lecker sind sie auf jeden Fall!
 
Ich hab heute die Variante mit den Äpfeln ausprobiert. Da ich nicht genug Quark hatte, habe ich den fehlenden Rest durch Magermilchjoghurt ersetzt. Trotzdem super! Die Kombination der Äpfel mit dem Zimt... Zum Niederknien! Kalt übrigens leckerer als warm, da der Geschmack noch besser durchkommt.
 
Ich habe heute morgen die Quarkbrötchen für die Kita gebacken. Das tolle ist, dass es so einfach und schnell geht. Da ich nur Mehl Typ 450 hatte, habe ich mehr Mehl genommen, bis man aus dem Teig Kugeln formen konnte. Und ich habe anstatt Datteln geraspelte Äpfel genommen. Fazit: Sie sind wirklich sehr, sehr lecker.
 
kann man anstatt weizenmehl type 1050 auch dinkelvollkornmehl verwenden? EAT SMARTER sagt: Mehl type 1050 ist ein Teilauszugsmehl, d.h. es enthält 1050 mg Schalenteile je 100 g Mehl. Vollkornmehl wird dagegen aus dem vollen Korn gemahlen. Sie können es alternativ verwenden, sollten dem Teig aber zusätzlich ein wenig Flüssigkeit (Wasser) beifügen.
 
Was ist denn schief gelaufen, wann der Taug nicht formbar, sondern klebrig war? Ich habe keine Kugeln formen können, sondern musste das ganze irgendwie aufs Blech pappen. Mal sehen, was nach dem backen dabei rauskommt... EAT SMARTER sagt: Haben Sie Mehl Type 1050 verwendet? Bei niedriger Typzahl müssten Sie etwas mehr Mehl nehmen, da der ballaststoffreiche Anteil des Korn geringer ist und das Mehl dann weniger Flüssigkeit aufnimmt.
 
Ich habe gestern frischen Dattelpüree gemacht, daher meine Frage: Wieviel Dattelpürre müsste ich einrechnen? Am Besten in TL-Maßzahl? EAT SMARTER sagt: Sie haben das Püree aus frischen Datteln gemacht? Dann nehmen Sie 150 g davon. Bei getrockneten Datteln nehmen Sie 120 g Frucht + 80 ml Flüssigkeit.
 
Ein klasse Rezept! Ich habe die Brötchen nun schon einige Male für meinen Sohn gebacken - man kann auch statt der Datteln eine Banane zerdrücken.