Ohne raffinierten Zucker

Osternester aus Quark-Hefeteig

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Osternester aus Quark-Hefeteig

Osternester aus Quark-Hefeteig - Hübsch anzuschauen und zum Reinbeißen lecker – da kann nicht mal der Osterhase widerstehen!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 45 min
Fertig
Kalorien:
156
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Magerquark enthält wenig Fett, dafür allerdings viel Protein, welches ein wichtiger Körperbaustoff ist. Zudem liefert er jede Menge zahn- und knochenstärkendes Calcium. Durch seinen hohen Eiweißgehalt sättigt er langanhaltend, ohne den Magen-Darm-Trakt zu belasten.

Das Dinkelmehl enthält viele Mineralstoffe und Vitamine und dank seines hohen Ausmahlungsgrades auch reichlich Ballaststoffe. Diese sorgen ebenfalls für eine gute Sättigung und fördern die Verdauung.

Für den besonderen Hingucker am Ostertisch, färben Sie den Guss mit natürlichen Farben ein! Eine intensivere Gelbfärbung erhalten Sie, indem Sie einfach eine Messerspitze Kurkumapulver hinzufügen. Möchten Sie einen zarten Rotton, verwenden Sie anstelle des Zitronensafts einen roten Fruchtsaft wie zum Beispiel Traubensaft.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien156 kcal(7 %)
Protein6 g(6 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate22 g(15 %)
zugesetzter Zucker8,9 g(36 %)
Ballaststoffe1,8 g(6 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E0,4 mg(3 %)
Vitamin K0,8 μg(1 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2 mg(17 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin5,9 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C1,4 mg(1 %)
Kalium132 mg(3 %)
Calcium26 mg(3 %)
Magnesium27 mg(9 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren3 g
Harnsäure40 mg
Cholesterin24 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
16
Zutaten
300 g
21 g
frische Hefe (½ Würfel)
5 EL
lauwarme Milch
50 g
250 g
1
70 g
weiche Butter
1 Prise
2 TL
1 EL
100 g
Rohrohr - Puderzucker
1 TL
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 Handmixer mit Knethaken, 1 Pinsel, 1 Backblech, 1 Backpapier

Zubereitungsschritte

1.

Hefe in lauwarmer Milch glatt rühren. Mehl, Zucker, Quark, 1 Ei, weiche Butter, Salz, Orangenschale und Orangensaft in eine Schüssel geben. Hefemilch zugeben und alles mit den Knethaken des elektrischen Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort für 45 Minuten gehen lassen.

2.

Teig halbieren, jeweils in 16 gleich große Portionen teilen. Teigstücke zu dünnen Strängen mit etwa 1 cm Ø ausrollen. Je zwei Stränge miteinander verdrehen, zu kleinen Kränzen formen und die Enden gut festdrücken. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, zugedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen.

3.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2–3) in 20 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

4.

Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren, sodass eine dickflüssige Masse entsteht. Gegebenenfalls etwas Wasser zugeben. Hefenester mit dem Zuckerguss einstreichen und trocknen lassen. Nach Belieben mit Zuckereiern oder anderem Dekor garnieren.

Zubereitungstipps im Video