Tomaten-Risotto

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Tomaten-Risotto
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
551
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien551 kcal(26 %)
Protein10 g(10 %)
Fett25 g(22 %)
Kohlenhydrate72 g(48 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,7 g(12 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K13,1 μg(22 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin3,9 mg(33 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin6,5 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium329 mg(8 %)
Calcium24 mg(2 %)
Magnesium63 mg(21 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren5 g
Harnsäure85 mg
Cholesterin8 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Zutaten
350 g Risottoreis Vialone- oder Avorioreis
6 EL Olivenöl
6 Tomaten in Öl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Basilikum
1 l Fleischbrühe
3 EL Pinienkerne
1 EL Butter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten abtropfen lassen und klein schneiden. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Öl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch glasig schwitzen. Den Reis dazugeben und mit braten bis er hell und durchscheinend ist, getrocknete Tomaten zugeben, mit einem guten Schuss heißer Fleischbrühe löschen und unter Rühren bei mittlerer Hitze kochen bis die Flüssigkeit verdampft ist. Noch mal eine Schuss Brühe dazugießen und unter Rühren verdampfen lassen. Immer wieder so verfahren bis der Reis gar ist. Es soll stets nur so viel Brühe im Topf sein, dass der Reis eben bedeckt ist. Den Reis unter Rühren weiter köcheln lassen bis er gar ist. Kurz vor dem Servieren noch 1 EL Butter mit Basilikum und Pinienkerne hineingeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
2.
Nach Belieben auf Pilzhüten von Riesenchampignons anrichten und etwas frische Tomatensauce und Rucola dazu geben.
Schlagwörter