print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Tomaten-Thunfisch-Pizza

mit schwarzen Oliven und Basilikum
4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Tomaten-Thunfisch-Pizza

Tomaten-Thunfisch-Pizza - Sommerlich leicht und schön knusprig gebacken

Health Score:
Health Score
8,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
332
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Weil der Belag ohne Käse auskommt und nicht mitgebacken wird, macht er die Pizza besonders fettarm und dabei schön saftig. Thunfi sch und Oliven bringen wertvolle ungesättigte Fettsäuren aufs Blech, die Herz und Gefäßen guttun.

Die schnelle Pizza schmeckt auch lauwarm oder kalt sehr gut und eignet sich darum hervorragend für Partybüfetts. Ein gemischter Salat mit fettarmem Dressing bringt zusätzlich Vitamine und Ballaststoffe.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien332 kcal(16 %)
Protein10 g(10 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate32 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
1 Stück enthält
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin4,1 mg(34 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure64 μg(21 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin6,5 μg(14 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C23 mg(24 %)
Kalium460 mg(12 %)
Calcium42 mg(4 %)
Magnesium36 mg(12 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren2,8 g
Harnsäure85 mg
Cholesterin10 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
1
Stück (6 Stücke)
400 g
frischer Pizzateig (von der Rolle, Kühlregal)
100 ml
500 g
große Tomaten (4 große Tomaten)
2 TL
getrockneter Oregano
130 g
12
schwarze Oliven ohne Stein
½ Bund
½
Produktempfehlung

Bitte beachten Sie: Wenn Sie die Tomatensauce selbst herstellen, verlängert sich die Zubereitungszeit um ein paar Minuten.

Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Schüssel, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Zitronenpresse, 1 Backblech, 1 Sieb, 1 Gabel

Zubereitungsschritte

1.
Tomaten-Thunfisch-Pizza Zubereitung Schritt 1

Pizzateig (auf seinem Backpapier) auf einem Backblech ausbreiten und mit der Tomatensauce bestreichen.

2.
Tomaten-Thunfisch-Pizza Zubereitung Schritt 2

Tomaten waschen, die Stielansätze keilförmig herausschneiden und die Tomaten in dünne Scheiben schneiden.

3.
Tomaten-Thunfisch-Pizza Zubereitung Schritt 3

Tomatenscheiben gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Pizza im vorgeheizten Backofen bei 225 °C (Umluft: 200 °C, Gas: Stufe 3-4) auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten backen.

4.
Tomaten-Thunfisch-Pizza Zubereitung Schritt 4

Inzwischen den Thunfisch in einem Sieb abtropfen lassen, in eine Schüssel geben und mit einer Gabel fein zerteilen.

5.
Tomaten-Thunfisch-Pizza Zubereitung Schritt 5

Schwarze Oliven in feine Ringe schneiden.

6.
Tomaten-Thunfisch-Pizza Zubereitung Schritt 6

Basilikum waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Zitronenhälfte auspressen.

7.
Tomaten-Thunfisch-Pizza Zubereitung Schritt 7

Pizza herausnehmen. Oliven, Thunfisch und Basilikum mischen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und auf der Pizza verteilen. Pizza in 6 Stücke schneiden und sofort servieren.

 
Für die Abnehmwilligen unter uns: wenn man direkt den Teig aus Thunfisch und Ei (3 Dosen Thunfisch gut abgetropft mit 5 Eiern vermischen und 15 min vorbacken) herstellt und dann nur noch mit Tomatenmark, Zwiebeln, Oliven, nach Geschmack auch Kapern und Paprika belegt, ggf. ein bisschen Harzer Käse drüberstreut (und nochmal kurz in den Ofen) - dann hat man zwar keine klassische Pizza mehr, aber eine erstaunlich leckere und komplett kohlenhydratfreie Alternative :-)
 
Ich stelle mir eher die Frage, wie man auf 332kcal für ein ganzes Blech kommt? :/ Selbst die Hälfte des Teiges hätte mind. 400kcal. Wenn man mir das kurz erklären könnte. :) Und ich möchte bitte bitte nicht als pienzig oder als Kritiker bezeichnet werden (Die Seite und Rezepte sind toll!), aber es gibt doch einige Menschen (wie mich), die diese Seite auch für Abnehmzwecke verwendet und da sind die Kalorien schonmal ein Kriterium. Liebe Grüße Regina
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Danke für den hinweis, unsere Technik wird dies kurzfristig ändern. Es sind Kalorien pro Stück ( bei 6 Stücken).
 
Eatsmarter ist für mich eine der besten Homepages in Sachen Kochen. Zielgruppen so vielseitig wie menschliche Geschmäcker nun einmal unterschiedlich sind. Ich persönlich freue mich darüber, mal etwas Anspruchsvolles, mal etwas Unkompliziertes zu finden. Während letztes für mich perfekt zum Feierabend ist, wage ich mich an einem gemütlichen Sonntag gern an eine kulinarische Herausforderung. Kritik ist wichtig - so lang sie konstruktiv und reflektiert ist.
 
generell möchte ich mal was zu den kritiken schreiben: "es kann doch jeder leser der rezepte es halten, wie er will - nachkochen=gefällt mir oder nicht nachkochen = gefällt mir nicht jeder ist frei in seiner entscheidung warum negative kritik hier posten?, wenn man das rezept nicht ausprobiert hat das ist mein erster kommentar überhaupt, aber ich mußte es mal schreiben viele grüße - inge
 
Ich finde dieses Rezept sehr gut und praktisch wenn es schnell gehen muss. Die Kritiker unter uns sollten sich wirklich etwas zurücknehmen. Man kann Teig und Tomatensoße wunderbar selber herstellen. Soviel Kreativität, sollte man meinen, kann jeder beim Lesen eines Rezeptes aufbringen. Wenn jemand das nicht kann, frage ich mich wie so jemand einen Hefeteig eigenständig zubereiten will... ach ja... Rezept runterlesen und gut... das sind mir schon die liebsten Köche... Für die Berufstätigen unter uns, die sich nicht von feriger TK-Pizza ernähren wollen und abends nicht die Zeit haben einen Hefeteig ewig gehen zu lassen, sind solche Rezepte ganz wunderbar, da darfs dann auch mal gekaufter Pizzateig sein.
 
welche Zielgruppe soll denn mit diesem Irrläufer angesprochen werden? Ich beobachte, dass die Rezepte leider teilweise zur Mittelmässigkeit schrumpfen. So ein Rezept findet man auf jeder Tiefkühlpackung. Ich habe das Gefühl, bei EatSmarter fehlen in letzter Zeit immer mehr die guten Ideen, die mich anfangs begeistert hatten. EAT SMARTER sagt: Viele User sind uns dankbar für schnelle Gerichte wie dieses. Wenn Sie keinen fertigen Pizzateig mögen, haben wir einen wunderbaren selbstgemachten Pizzateig als Grundrezept im Portal und auch die Blitz-Tomatensauce können Sie nach unserem Rezept selbst zubereiten. Einfach die Begriffe auf der Homepage oben rechts unter Rezeptsuche eingeben.
 
Klar ist selbstgemachter Hefeteig leckerer - steht ja auch jedem frei, welchen zuzubereiten, geht ja auch gut am Abend vorher und dann über Nacht in Kühlschrank. Aber ich find, wenn man mal spontan Lust auf Pizza oder wirklich wenig Zeit hat, ist das eine Alternative. Ich fand's lecker, vor allem mit dem Thunfisch-Oliven-Gemisch oben drauf. Richtig gut!
 
Fertiger Pizzateig aus dem Kühlregal ? Welch ein Frevel. Schmeckt nicht, geht kaum auf, enthält zudem ein halbes Lebensmittelchemielabor. Einen guten lang gestandnen Hefeteig kann man nicht neu erfinden.
 
Ich koche selten mit Thunfisch aus der Dose aber die Pizza hat super geschmeckt. Die Oliven passen unsäglich gut dazu!
Schreiben Sie einen Kommentar