Weihnachtlicht gefüllte Gans

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Weihnachtlicht gefüllte Gans
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 15 h 40 min
Fertig
Kalorien:
2579
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien2.579 kcal(123 %)
Protein109 g(111 %)
Fett217 g(187 %)
Kohlenhydrate29 g(19 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe7,6 g(25 %)
Automatic
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E2,3 mg(19 %)
Vitamin K34,8 μg(58 %)
Vitamin B₁1 mg(100 %)
Vitamin B₂1,9 mg(173 %)
Niacin67,4 mg(562 %)
Vitamin B₆4,2 mg(300 %)
Folsäure108 μg(36 %)
Pantothensäure4,6 mg(77 %)
Biotin45 μg(100 %)
Vitamin B₁₂2,1 μg(70 %)
Vitamin C44 mg(46 %)
Kalium3.521 mg(88 %)
Calcium188 mg(19 %)
Magnesium206 mg(69 %)
Eisen15,3 mg(102 %)
Jod46 μg(23 %)
Zink15,8 mg(198 %)
gesättigte Fettsäuren64,4 g
Harnsäure1.163 mg
Cholesterin610 mg
Zucker gesamt24 g

Zutaten

für
6
Zutaten
1 Gans ca. 4,5 kg
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 unbehandelte Orange
1 unbehandelte Zitrone
4 Schalotten
1 Handvoll Rosmarin
3 festfleischige Birnen
3 EL Butterschmalz
100 g Lebkuchen mit dunkler Schokoladenglasur
1 Prise gemahlene Nelke
1 Möhre
½ Stange Lauch
½ Knollensellerie
150 g Kumquat
800 ml trockener Weißwein
1 Handvoll Majoran
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Innereien aus der Gans nehmen und diese Innen und Außen waschen und gut trocken tupfen. Rundherum mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, dann in einen großen Bräter setzen. Die Orange und Zitrone heiß abwaschen und jeweils die Schale fein abreiben sowie den Saft auspressen. Den Zitronenabrieb und die Hälfte vom Orangenabrieb in den Saft rühren und die Gans damit einstreichen. Den Gänsemangen klein schneiden und neben die Gans in den Bräter legen. Das Herz und die Leber ebenfalls klein schneiden. Die Schalotten abziehen und fein würfeln. Von 2-3 Rosmarinzweigen die Nadeln fein hacken. Die Birnen schälen, Kernhaus entfernen und das Fruchtfleisch würfeln.
2.
Das Schmalz in eine heiße Pfanne geben und Herz sowie Leber darin anbraten. Die Schalotten dazu geben und glasig schwitzen. Den gehackten Rosmarin untermischen und alles aus der Pfanne nehmen. Die Lebkuchen dazu bröseln, die Birnen untermischen und alles mit Salz, Pfeffer und Nelken würzen. Die Mischung in die Gans füllen, Öffnung verschließen und die Gans über Nacht marinieren lassen. Hierzu muss sie nicht kalt gestellt werden (z. B. einfach in den ungeheizten Backofen schieben).
3.
Am nächsten Tag die Gans herausnehmen und den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Möhre, den Lauch und Sellerie waschen, putzen bzw. schälen und klein würfeln. Die Kumquats waschen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Gemüse und dem übrigen Rosmarin zur Gans in den Bräter geben. Den Wein und ca. 300 ml Wasser angießen. Die Gans im Ofen ca. 1,5 Stunden garen. Anschließend sollte die Gans eine krosse Kruste haben, ist dies nicht der Fall noch ca. 5 Minuten den Backofengrill zuschalten. Dann herausnehmen und die Gans wenden. Mit dem Majoran belegen, salzen, pfeffern und nochmals in den Ofen schieben. Weitere ca. 1,5 Stunden garen. Falls nötig Wasser angießen.
4.
Nach der Garzeit sollte die Gans knusprig sein, wenn nicht ebenso nochmals den Grill zuschalten. Danach herausnehmen, nach Belieben die Sauce durch ein Sieb passieren, oder stückig belassen und nur mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Die Gans zum Garnieren mit übrigem Orangenabrieb bestreuen und mit einigen Kumquats belegen.
6.
Dazu passt z. B. Rotkohl mit Kirschen und ein Kartoffel-Apfel-Gratin.