Zwiebelrostbraten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Zwiebelrostbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
396
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien396 kcal(19 %)
Protein10 g(10 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate37 g(25 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4 g(13 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E4,4 mg(37 %)
Vitamin K9,5 μg(16 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin5,6 mg(47 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure20 μg(7 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin2,2 μg(5 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C30 mg(32 %)
Kalium951 mg(24 %)
Calcium38 mg(4 %)
Magnesium66 mg(22 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren8,2 g
Harnsäure68 mg
Cholesterin35 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4 Scheiben Roastbeef
2 große Zwiebeln
2 EL Mehl
Salz
Pfeffer
2 EL Öl
3 EL Butter
l Rindfleischbrühe aus dem Glas
Rosmarinkartoffeln
800 g festkochende Pellkartoffel gegart und abgekühlt
3 TL gehackte Rosmarinnadel
3 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte

1.
Fleischscheiben waschen, trockentupfen, flachdrücken und die Fettränder einschneiden. Salzen und pfeffern und auf einer Seite durch das Mehl ziehen. Zwiebeln schälen und in gleichmäßige dünne Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fleischscheiben zuerst auf der bemehlten Seite anbraten. Von jeder Seite ca. 3 - 4 Minuten braten. In einer anderen Pfanne 2 EL Butter erhitzen und die Zwiebelringe goldgelb braten. Butter abgießen und den Bratensatz mit der Fleischbrühe loskochen. 1 EL Butter zufügen und über die Rostbratscheiben gießen, mit Zwiebeln garnieren.
2.
Dazu gibt’s Rosmarinkartoffeln.
3.
Kartoffeln schälen und längs vierteln oder in Spalten schneiden.
4.
Öl in einer weiten Pfanne erhitzen, Kartoffeln hineingeben und bei mittlerer Hitze braun braten. Mit Rosmarin bestreuen und salzen und pfeffern.