Ernährungsplan Mittelmeer-Diät

Von Iris Lange-Fricke
Aktualisiert am 11. Feb. 2019
Ernährungsplan Mittelmeer-Diät

Sie möchten mit der Mittelmeer-Diät abnehmen? EAT SMARTER hat für Sie einen Ernährungsplan zur Mittelmeer-Diät zusammengestellt, der eine Auswahl an leckeren Gerichten für eine ganze Woche liefert.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Die Mittelmeer-Diät

Die Mittelmeer-Diät orientiert sich, wie der Name schon vermuten lässt, an den Essgewohnheiten des Mittelmeerraumes. Auf dem Speiseplan stehen hier viel frisches Gemüse, Salat, Nüsse, Fisch und Olivenöl, auf rotes Fleisch und fetthaltige Milchprodukte hingegen sollte verzichtet werden. 

Im Fokus dieser Diät steht vor allem auch das bewusste und langsame Essen der einzelnen Mahlzeiten, um die Wahrnehmung des eigenen Sättigungsgefühls zu verbessern und das Essen zu genießen. Ein Gericht am Imbiss holen und schnell aus der Hand runterschlingen, ist in der Mittelmeer-Diät unvorstellbar.

Die Mittelmeer-Diät verspricht:

  • eine gesündere Lebensweise
  • in Kombination mit Sport eine langfristige Gewichtsabnahme
  • die Verbesserungs des Bewusstseins für gesunde Lebensmittel und des eigenen Sättigungsgefühls

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Mittelmeer-Diät:

Diese Diät passt nicht zu Ihnen?
Hier geht's zur Diät-Übersicht!

Fragen zu unseren Ernährungsplänen?
Hier wird alles erklärt!

 

Der Mittelmeer-Diät-Ernährungsplan

Sie möchten sich nach der Mittelmeer-Diät ernähren? Wir haben Ihnen in unserem Ernährungsplan Rezeptvorschläge für eine ganze Woche zusammengestellt. 

Die Gerichte in diesem Plan sind auf das Mittelmeer-Prinzip abgestimmt und dienen als Inspiration, wenn Sie Abnehmerfolge erzielen möchten. Der Ernährungsplan beinhaltet täglich drei Mahlzeiten und zwei Snacks, die durchschnittlich ungefähr 1.500 Kalorien pro Tag ergeben. 

Unser Ernährungsplan ist interaktiv! Klicken Sie auf den Tag, um zur täglichen Übersicht zu gelangen. Ein Klick auf das Gericht führt Sie direkt zum Rezept mit allen Zutaten und Nährwerttabellen.

 

Übersicht zu diesem Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar