Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Brot nach indischer Art (Puri) mit Mangodip

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Brot nach indischer Art (Puri) mit Mangodip
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
2 Tassen
indisches Vollkornmehl
¾ Tasse
warmes Wasser
½ Tasse
½ TL
Für die Soße
400 ml
Mangopüree aus der Dose
1 Prise
1 Msp.
gemahlener Ingwer
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WasserPflanzenölSalzChilipulverIngwer
Einkaufsliste drucken
Produktempfehlung
Für scharfe oder würzige Puris: nach Belieben Kurmuma, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel oder Korianderpulver zum Teig geben

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl in eine Schüssel geben und das warme Wasser langsam zugeben, dabei so lange kneten, bis der Teig schön weich ist. Die Schüssel zur Seite stellen, mit einem Tuch abdecken und mindestens 30 Minuten quellen lassen. Anschließend nochmals gut durchkneten. Walnussgroße Kugeln formen und dann zu ca. 15 cm großen Fladen ausrollen.
2.
Das Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und etwas Salz zugeben. Nun einen Puri-Fladen in die Pfanne geben und unter das Öl drücken, bis er aufgeht. Erst dann wenden, und nur kurz von der anderen Seite backen. Auf Küchenkrepp das Öl abtropfen lassen.
3.
Für die Mangosoße die Mangopulpe mit den Gewürzen mischen. Die Puri heiß mit der Mangosoße servieren.
Autor dieses Rezeptes:
 
was ist indische volkornmehl? wo bekommt man es? könnte man es auch ersetzen, durch was?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Indisches Vollkornmehl heißt auch "Atta"-Mehl. Es ist ein Weizenmehl mit einem Anteil Weizenkeimschalen. Da es einen hohen Glutengehalt hat, lässt sich der Teig besonders gut dünn ausrollen. Sie bekommen Atta-Mehl in Asia-Läden. Sie können alternativ auch normales Weizen-Vollkornmehl nehmen.
Schreiben Sie einen Kommentar