Gänsebraten mit Sauerkraut

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gänsebraten mit Sauerkraut
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h 15 min
Fertig
Kalorien:
1877
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.877 kcal(89 %)
Protein82 g(84 %)
Fett158 g(136 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,3 g(28 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K45,5 μg(76 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂1,4 mg(127 %)
Niacin50,4 mg(420 %)
Vitamin B₆3,3 mg(236 %)
Folsäure70 μg(23 %)
Pantothensäure3,5 mg(58 %)
Biotin39 μg(87 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C45 mg(47 %)
Kalium2.806 mg(70 %)
Calcium144 mg(14 %)
Magnesium149 mg(50 %)
Eisen11,3 mg(75 %)
Jod25 μg(13 %)
Zink11,7 mg(146 %)
gesättigte Fettsäuren44,8 g
Harnsäure878 mg
Cholesterin430 mg
Zucker gesamt27 g

Zutaten

für
8
Für die Gans
1 küchenfertige Gans ca. 5kg
6 Äpfel
3 Zwiebeln
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL abgezupftes Majoranblätter
1 l Geflügelfond
Für das Kraut
100 g Trockenpflaumen
180 ml trockener Weißwein
1 Zwiebel
2 EL Öl
1 kg Sauerkraut Dose
500 ml Brühe Fleisch-oder Gemüsebrühe
4 Pfefferkörner
3 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
1 Prise Zucker
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SauerkrautWeißweinÖlMajoranblattZuckerGans

Zubereitungsschritte

1.

Die Gans innen und außen gründlich waschen. Hals und Flügel abschneiden und die Gans für 4 Stunden in Eiswasser legen. Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen, die Hälfte in Spalten schneiden und die andere Hälfte schälen und grob würfeln. Die Zwiebeln abziehen und ebenfalls würfeln. Beides mit Salz, Pfeffer und Majoran mischen.

2.

Den Ofen auf 160°C Unter- und Oberhitze vorheizen.

3.

Die Gans aus dem Wasser nehmen und gründlich trocken tupfen. Innen und außen salzen, pfeffern und mit der gewürfelten Apfel-Zwiebel-Mischung füllen. Die Gans mit der Brust nach unten in einen Bratentopf legen, etwas Fond angießen und im Ofen ca. 1,5 Stunden im Backofen garen. Dabei hin und wieder übergießen und nach Bedarf Fond zufügen.

4.

Die Temperatur auf 200°C erhöhen, auf die Brutseite drehen und die Gans weiter 30-45 Minuten braten.

5.

Zwischenzeitlich für das Sauerkaut die Pflaumen in dem Wein 20 Minuten einweichen. Abgießen, den Wein auffangen und die Pflaumen klein schneiden.

6.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Öl in einen heißen Topf geben und darin die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Die Apfelspalten zugeben, kurz anbraten, das abgetropfte Kraut und die Pflaumen dazu zugeben und untermengen. Mit dem Wein ablöschen und die Flüssigkeit fast völlig einköcheln lassen. Die Brühe angießen und bei milder Hitze ca. 45 Minuten leise köcheln lassen. Nach Bedarf ab und zu Brühe nachgießen.

7.

Währenddessen die Pfefferkörner, Wacholderbeeren und Lorbeerblatt in ein Gewürzsäckchen oder Einwegteebeutel füllen und mit Küchengarn zubinden. Nach etwa 30 Minuten Garzeit das Gewürzsäckchen zum Kraut geben und mitschmoren lassen.

8.

Am Schluss das Gewürzsäckchen wieder herausnehmen und das Kraut mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

9.

Das Fett abschöpfen und den Bratensaft mit Salz und Pfeffer abschmecken.

10.

Die Gans aus dem Ofen nehmen, tranchieren und mit dem Kraut angerichtet servieren. Den Bratenfond separat dazu reichen.