Gänseragout mit Serviettenknödel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gänseragout mit Serviettenknödel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h
Fertig
Kalorien:
1509
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.509 kcal(72 %)
Protein65 g(66 %)
Fett95 g(82 %)
Kohlenhydrate99 g(66 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe6,7 g(22 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D1,5 μg(8 %)
Vitamin E3,2 mg(27 %)
Vitamin K75,2 μg(125 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂1,1 mg(100 %)
Niacin34,9 mg(291 %)
Vitamin B₆2,1 mg(150 %)
Folsäure117 μg(39 %)
Pantothensäure2,9 mg(48 %)
Biotin35,2 μg(78 %)
Vitamin B₁₂1,8 μg(60 %)
Vitamin C25 mg(26 %)
Kalium1.884 mg(47 %)
Calcium189 mg(19 %)
Magnesium125 mg(42 %)
Eisen8,5 mg(57 %)
Jod26 μg(13 %)
Zink6 mg(75 %)
gesättigte Fettsäuren34,2 g
Harnsäure555 mg
Cholesterin489 mg
Zucker gesamt12 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1200 g
frische Gänsekeule (3 frische Gänsekeulen)
400 g
4 EL
2 EL
Paprikapulver edelsüß
2 EL
750 ml
3
1 TL
1 TL
getrockneter Majoran
½ TL
Pfeffer aus der Mühle
1 Bund
Böhmische Knödel
350 g
Brötchen vom Vortag; (6 Brötchen)
1
1 Bund
5 EL
200 g
125 ml
3
Mehl für die Arbeitsfläche
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZwiebelBrötchenMehlMilchButterschmalzGänseschmalz

Zubereitungsschritte

1.

Die Gänsekeulen häuten, das Fleisch von den Knochen lösen und in Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein hacken.

2.

Das Gänseschmalz in einem Bräter erhitzen, die Zwiebeln darin bei schwacher Hitze andünsten. Mit Paprika bestäuben und den Essig unterrühren. Das Gänsefleisch dazugeben und so viel Geflügelbrühe aufgießen, bis das Fleisch knapp bedeckt ist.

3.

Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse dazudrücken. Kümmel, Majoran und Zucker unterrühren. Das Gänseragout zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde schmoren lassen. Dann den Deckel abnehmen und die Sauce offen bei mittlerer Hitze in 5-8 Minuten sämig einkochen. Das Gänseragout mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4.

Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen, fein hacken und vor dem Servieren über das Gänseragout streuen. Heiß mit Böhmischen Knödeln servieren.

5.

Hierfür die Brötchen in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln. Blättchen abzupfen und fein hacken. In einer Pfanne 3 EL Butterschmalz erhitzen. Brötchenwürfel darin bei mittlerer Hitze goldgelb anrösten und herausnehmen. Das restlichen Butterschmalz in die Pfanne geben. Zwiebel und Petersilie darin bei mittlerer Hitze andünsten, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

6.

In einer Schüssel aus Mehl, 1 Prise Salz, Milch und Eiern einen Teig anrühren. Brötchenwürfel und Zwiebel-Petersilien-Gemisch unterrühren und alles zugedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen.

7.

Dann in einem großen, möglichst ovalen Topf reichlich Salzwasser bei starker Hitze aufkochen. Knödelteig gut durchkneten und daraus auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2 dicke längliche Rollen von etwa 8 cm Durchmesser formen. In den Topf legen, kurz aufkochen, Temperatur herunterschalten und die Knödel im halbgeöffneten Topf in 30-45 Minuten bei schwacher Hitze gar ziehen lassen.

8.

Dann herausnehmen, auf einem Sieb abtropfen lassen. Knödeln mit Küchengarn oder einem Messer in fingerdicke Scheiben schneiden und auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Böhmische Knödel schmecken als Beilage zu Braten, Ragouts und Wild.