Deutscher Klassiker

Gefüllter Gänsebraten mit Äpfeln und Kartoffelknödeln

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gefüllter Gänsebraten mit Äpfeln und Kartoffelknödeln

Gefüllter Gänsebraten mit Äpfeln und Kartoffelknödeln - Feiner Festtagsschmaus

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Kalorien:
1235
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Gänsebraten liefert zwar reichlich Fett, steckt aber voller wichtiger Nährstoffe: Allen voran ist der Mineralstoff Magnesium im Fleisch enthalten, welcher für eine gesunde Muskulatur und starke Nerven eine wichtige Rolle spielt. Auch B-Vitamine für verschiedene Stoffwechselvorgänge sowie blutbildendes Eisen und sehkraftstärkendes Vitamin A sind im Gänsebraten zu finden. Kartoffeln und Dinkel-Vollkornmehl aus den Kartoffelknödeln sorgen unterdessen mit den komplexen Kohlenhydraten für eine ausreichende Sättigung.

Zum gefüllten Gänsebraten passen neben den Äpfeln und den Kartoffelknödeln selbstgemachter Rotkohl und Rosenkohl. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.235 kcal(59 %)
Protein48 g(49 %)
Fett88 g(76 %)
Kohlenhydrate64 g(43 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,2 g(24 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,6 mg(13 %)
Vitamin K15,9 μg(27 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin29,3 mg(244 %)
Vitamin B₆1,9 mg(136 %)
Folsäure66 μg(22 %)
Pantothensäure2,8 mg(47 %)
Biotin29,3 μg(65 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C47 mg(49 %)
Kalium1.979 mg(49 %)
Calcium74 mg(7 %)
Magnesium128 mg(43 %)
Eisen8,7 mg(58 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink4,9 mg(61 %)
gesättigte Fettsäuren27,5 g
Harnsäure491 mg
Cholesterin290 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
8
Zutaten
4 kg
junge Gans (1 junge Gans)
1 EL
1 EL
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
3
2
1
150 ml
dunkles, alkoholfreies Bier
1200 g
säuerliche Äpfel (6 Äpfel)
1200 g
mehligkochende Kartoffeln
150 g
2
1 EL
4 EL
5 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
GansApfelKartoffelBierDinkel-VollkornmehlButter
Zubereitung

Küchengeräte

1 Bräter, 1 Sparschäler, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 10 Zahnstocher, 1 Backofenrost, 2 Töpfe, 1 Kartoffelpresse, 1 Sieb

Zubereitungsschritte

1.

Die Gans innen und außen waschen und gründlich trocknen. Bei Bedarf Federreste herauszupfen.

2.

Die Gans innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben.

3.

Die Zwiebel und Möhre schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Äpfel waschen, halbieren, entkernen und mit der Schale in dicke Spalten schneiden. Die Gans mit der Zwiebel, der Möhre, dem Mayoran und so viel Apfelspalten wie möglich füllen, dann mit Holzstäbchen gut verschließen.

4.

1/4 Liter Wasser aufkochen, die Gans mit der Brust nach unten in einen Bräter legen und mit dem kochenden Wasser übergießen.

5.

Den Bräter in den kalten Backofen (untere Schiene) stellen. Den Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) schalten und die Gans ca. 1,5 Stunden braten, bis das Fett beginnt auszutreten.

6.

Die Gans wenden, sodass sie mit den Keulen nach oben im Bräter liegt. Die Haut seitlich unterhalb der Keulen und der Flügel mehrmals einstechen, damit das Fett unter der Haut ausbraten kann, weitere 50 Minuten braten. Das Fett im Bräter alle 10 Minuten abschöpfen und die Gans mit dem Bratensaft begießen.

7.

Dann den Backofen auf 250 °C (Umluft: 220 °C; Gas: höchste Stufe) schalten. Die Gans aus dem Bräter nehmen, mit den Keulen nach oben auf den Rost legen, mit Bier bestreichen und wieder in den Backofen auf die untere Schiene schieben; die Fettpfanne darunter stellen. Weitere 30 Minuten braten. Dabei öfters mit dem Bier bepinseln bis die Haut knusprig und braun ist. 15 Minuten vor Ende der Bratenzeit die restlichen Apfelspalten in die Fettpfanne legen und mitbraten. Dann herausnehmen und warm stellen.

8.

Für die Knödel die Kartoffeln waschen und in Wasser 20 Minuten gar kochen. Abgießen, heiß schälen durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit Mehl, Eiern und Salz zu einem Teig verkneten.

9.

Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Stärke mit kaltem Wasser anrühren und in das heiße Wasser geben. Mit feuchten Händen aus dem Kartoffelteig Knödel formen und im heißen Wasser bei offenem Deckel 20 Minuten garen, dabei nicht aufkochen lassen.

10.

Die fertige Gans im abgeschalteten Backofen warm halten, bis die Sauce fertig ist. Dafür das Fett aus dem Bräter und eventuell aus der Fettpfanne abschöpfen, den Bratfond jeweils durch ein Sieb in einen Topf gießen, dabei mit etwas kochendem Wasser den Satz am Boden des Bräters und evtl. auch der Fettpfanne lösen. Den Fond einmal aufkochen und nach Bedarf bei starker Hitze unter Rühren etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gans mit den gebratenen Apfelspalten auf einer großen Platte anrichten. Knödel und Sauce getrennt dazu servieren.