print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Backen mit Vollkorn

Heidelbeertorte

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Heidelbeertorte

Heidelbeertorte - So schmeckt der süße Sommer!

Health Score:
Health Score
6,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 5 h 30 min
Fertig
Kalorien:
305
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Heidelbeertorte straotzt nur so vor blauer Farbe – das ist dem Pflanzenfarbstoff Myrtillin aus den Heidelbeeren geschuldet. Dieses Anthocyan verbessert die Elastizität der Blutgefäße und kann Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen. Die Gerbstoffe aus den Beeren unterstützen die Leber bei ihrer Entgiftungsarbeit.

Je nach Vorliebe kann die Heidelbeertorte auch mit Himbeeren verfeinert werden; auch gehackte Nüsse statt Schokoraspeln kommen gut auf der Torte an.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien305 kcal(15 %)
Protein12 g(12 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker11,7 g(47 %)
Ballaststoffe3,2 g(11 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K6,1 μg(10 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin2,6 mg(22 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin8,9 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium329 mg(8 %)
Calcium87 mg(9 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen3,3 mg(22 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren9,4 g
Harnsäure7 mg
Cholesterin105 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Stück (1 Springform, 26 cm Durchmesser)
160 g
60 g
110 g
300 g
2 EL
4
1 Msp.
1 EL
40 g
500 g
300 g
1 EL
8 Blätter
50 g
Schokoraspel aus Zartbitterschokolade
Zubereitung

Küchengeräte

1 Schüssel, 1 Springform, 1 Handmixer, 1 Tortenring

Zubereitungsschritte

1.

100 g Dinkelmehl, 60 g Butter, 30 g Vollrohrzucker und 20 g Schlagsahne in eine Schüssel geben und zügig zu einem glatten Teig verkneten, in Folie gewickelt ca. 30 Minuten kühl stellen, dann zwischen zwei Folien in Formgröße ausrollen, in die Form geben, die Oberfläche mehrmals mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 12–16 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

2.

Für den Biskuitboden eine Springform mit Backpapier auslegen. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit 40 g Vollrohrzucker und dem Vanillepulver schaumig rühren. Die Eiweiße zu Eischnee quirlen und bevor er ganz steif wird weitere 40 g Vollrohrzucker einrieseln lassen, weiter rühren bis der Eischnee ganz steif ist. Den Eischnee mit einem Rührlöffel unter die Eigelbmasse heben. 60 g Mehl mit der Speisestärke und dem Kakao mischen, über die Eimasse sieben und ebenfalls unter die Masse heben. Den Teig in die vorbereitete Springform geben, glatt streichen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) 25–35 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen!). Den fertigen Boden aus den Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen, vorsichtig mit einem dünnen Messer vom Rand der Springform lösen, auf ein Kuchengitter stürzen und erkalten lassen. Anschließend einmal quer durchschneiden.

3.

Für den Belag die Heidelbeeren waschen. Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Den Quark mit Honig glatt rühren, 250 g Heidelbeeren unterrühren. 180 g Sahne steif schlagen. Die Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf auflösen (Temperaturausgleich) und zügig unter die Quarkmasse rühren, die Sahne unterheben. Den Mürbteigboden mit Heidelbeermarmelade einstreichen und einen Biskuit darauf setzen. Die Hälfte der Creme darauf verteilen, den zweiten Biskuit darauf geben und die restlichen Creme darüber verteilen, glatt streichen. Die Torte etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Masse fest geworden ist. Inzwischen die restliche Sahne zum Garnieren steif schlagen. Den Tortenring lösen, die Torte komplett mit der Sahne einstreichen und am Rand mit mit Schokoladenraspel garnieren.

4.

Mit restlichen Beeren, bei Belieben etwas Minze und den restlichen Schokoraspeln ausgestalten und gut gekühlt in Stücke geschnitten servieren.

Schreiben Sie den ersten Kommentar