Klassiker mal anders

Holunder-Vanille-Essig

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Holunder-Vanille-Essig

Holunder-Vanille-Essig - Küchenbasics mal anders: aromatischer Essig mit einer außergewöhnlichen Note

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
3,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 25 min
Fertig
Kalorien:
9
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wer hat, sollte für die Zubereitung in jedem Fall zu Apfelessig greifen. Denn diese Essigsorte hat nicht nur ein besonderes Aroma, sondern überzeugt auch mit einigen gesundheitlichen Vorteilen. Seine regulierende Wirkung auf den Blutzuckerspiegel kann Diabetes vorbeugen. Auch Verdauungsprobleme gehören der Vergangenheit an, denn der Apfelessig hält die Darmflora gesund und sagt Fäulnisbakterien bei der Verdauung den Kampf an.

Die Flaschen sollten bestenfalls steril sein. Dies erreichen Sie, indem die Flaschen vor Nutzung in Wasser für wenige Minuten abgekocht werden. Dunkel und kühl gelagert hält sich der selbst gemachte Essig dann etwa ein Jahr.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien9 kcal(0 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0 mg(0 %)
Vitamin K0,1 μg(0 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0 mg(0 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure0 μg(0 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0 μg(0 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium6 mg(0 %)
Calcium3 mg(0 %)
Magnesium2 mg(1 %)
Eisen0 mg(0 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin0 mg

Zutaten

für
30
Zutaten
2 Vanilleschoten
5 Pimentkörner
3 Pfefferkörner
2 Nelken
150 ml Essigessenz
50 g Kokosblütenzucker
1 EL Honig
20 Holunderblütendolden
1 EL Salz
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 großes Gefäß, 1 Mulltuch, 1 Sieb

Zubereitungsschritte

1.

Die Vanilleschoten längs aufschneiden und mit dem Piment, Pfeffer und den Nelken in einen Topf geben. Etwa 1,5 l Wasser dazugießen, Essig, Zucker und Honig ergänzen und zum Kochen bringen. Dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

2.

Die Holunderblüten nicht waschen, nur verlesen bzw. leicht ausschütteln. Die Blüten in ein großes Gefäß geben, den Sud darübergießen und verschlossen ca. 4 Tage ziehen lassen. Dabei ab und zu umrühren.

3.

Zum Abseihen ein Mulltuch in ein Sieb legen und den Holundersud durch das Tuch in einen frischen Topf gießen. Das Salz dazu geben, zum Kochen bringen und die Flüssigkeit heiß in saubere Flaschen abfüllen. Sofort verschließen und kühl und dunkel aufbewahren.