Kübiskuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kübiskuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
150 g Mehl
100 g gemahlene Haselnüsse
75 g Zucker
½ Vanilleschote Mark
1 Prise Salz
1 Ei
140 g Butter
Mehl für die Arbeitsfläche
Butter für die Form
Hülsenfrüchte zum Bestreuen
Für den Belag
500 g Kürbisfruchtfleisch z. B. Butternusskürbis
150 g Zucker
3 Eier
1 EL Speisestärke
2 EL Crème fraîche
1 Msp. Cayennepfeffer
½ unbehandelte Zitrone Saft und Abrieb
50 ml Schlagsahne
1 TL frisch geriebener Ingwer
1 EL Vanillezucker
Außerdem
Puderzucker zum Bestauben

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig das Mehl mit den Nüssen, Zucker, Vanillemark und Salz mischen, auf die Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
2.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3.
Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen und eine gebutterte Pieform damit auskleiden. Dabei einen Rand hochziehen und am oberen Rand mit einer Gabel wellenförmig eindrücken.
4.
Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier belegen, mit Hülsenfrüchte bestreuen und im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten "blind" backen. Herausnehmen und die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen.
5.
Für den Belag das Kürbisfruchtfleisch in kleine Würfel schneiden, in einen Dampfeinsatz geben, diesen über kochendes Wasser hängen, verschließen und ca. 15 Minuten garen. Herausnehmen, auskühlen lassen und mit dem Zucker, Eiern, Stärke, Crème fraîche, Zitronensaft, -abrieb, Sahne, Ingwer und Vanillezucker in einem Mixer fein pürieren. Auf dem Teigboden verstreichen und im vorgeheizten Ofen 40-45 Minuten backen.
6.
Herausnehmen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestaubt servieren.