Languste mit Ananas

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Languste mit Ananas
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
1400 g Languste (2 Langusten)
1 Chilischote
1 reife kleine Ananas
1 kleine Zucchini
1 kleine Aubergine
1 rote Paprikaschote
1 Tomate
1 EL Öl
Saft von einer halben Zitronen
500 ml Kokossahne
1 TL Kurkuma gemahlen
1 EL Fischsauce
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ÖlChilischoteAnanasZucchiniAuberginePaprikaschote
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Soße die Aubergine und die Zucchini in kleine Würfel schneiden. Die Tomate einige Sekunden überbrühen, abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Die Paprika waschen, putzen, halbieren, entkernen, die weiße Haut entfernen und in kleine Würfel schneiden. Das Gemüse bis auf die Tomaten in einer Pfanne mit wenig Fett andünsten, etwas Wasser zugeben und weich köcheln. Kokossahne aufgießen und Kurkuma einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Tomaten zufügen und auf niedriger Temperatur warm halten.
2.
Die Langusten zusammen mit der Chilischote in reichlich Salzwasser 15 Min. garen. Im Kochwasser abkühlen lassen. Abtropfen lassen. Den Langustenschwanz durch sanftes Drehen vom Körper trennen. Dann mit dem Handballen auf den Panzer drücken bis er aufplatzt oder mit einer Schere aufschneiden (Languste auf den Rücken legen und an den Seiten den weichen unteren Panzer aufschneiden). Das Schwanzfleisch auslösen und der Länge nach halbieren. Dann in gleichmäßige Scheiben schneiden. Den Rest des Langustenfleischs aus den Scheren auslösen und klein schneiden, anderweitig verwenden.
3.
Die Ananas schälen und in feine Scheiben schneiden, in einer beschichteten Pfanne ohne Bräunung erhitzen.
4.
Auf zwei Platten die Gemüsesoße verteilen, etwas Soße ohne Einlage zurückhalten. Auf dem Gemüse den Langustenschwanz abwechselnd mit den Ananasscheiben anrichten. Die Langustenköpfe dekorativ jeweils davor setzen und mit etwas Soße darüber geben, mit Ananansblättern garniert servieren.
5.
Dazu frisches Weißbrot reichen.