Latte Macchiato

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Latte Macchiato
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
10 min
Zubereitung
Kalorien:
196
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Person enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien196 kcal(9 %)
Protein10 g(10 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E0,2 mg(2 %)
Vitamin K3 μg(5 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin5,2 mg(43 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure28 μg(9 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin12 μg(27 %)
Vitamin B₁₂1,2 μg(40 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium489 mg(12 %)
Calcium361 mg(36 %)
Magnesium84 mg(28 %)
Eisen0,3 mg(2 %)
Jod36 μg(18 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren7,2 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin27 mg
Zucker gesamt14 g

Zutaten

für
1
Zutaten
300 ml Milch
1 starker, heißer Espresso
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchEspresso

Zubereitungsschritte

1.
Ein Latte Macchiato ist eigentlich nichts anderes als aufgeschäumte Milch, in die ein starker Espresso gekippt wird.
2.
Ein gut gemachter Macchiato ist aus mehreren Schichten aufgebaut, die nicht ineinander verlaufen.
3.
Werkzeug/Material:
4.
Töpfchen/Kännchen, zum erhitzen und aufschäumen der Milch (oder eine Espressomaschine mit Dampfdüse, auf ausreichende Bar-Zahl (Druck) achten, sonst entsteht kein schöner Schaum)
5.
Schneebesen, oder Miniquirl
6.
Macchiato-Glas - ein hohes Glas, möglichst etwas dicker.
7.
Espressomaschine oder Espressokännchen
8.
Warme Milch mit einem Milchschäumer im Topf aufschäumen. Wenn genug Schaum vorhanden ist, heiße Milch mit Schaum in ein Glas füllen (2 EL Schaum zurückhalten) und das Glas ein paar Mal sanft auf dem Tisch aufstoßen, damit sich der Schaum besser von der Milch absetzt.
9.
Bei aromatisiertem Latte Macchiato den Sirup zu der heißen Milch geben.
10.
Frischen Espresso aus der Maschine lassen. Den Aromasirup niemals zum Espresso zugeben, da der Espresso sonst schwerer als die Milch wird und sich keine sauberen Schichten mehr bilden können.
11.
Den Espresso immer richtig heiß verwenden, nicht auskühlen lassen. Den Espresso langsam und vorsichtig, ringförmig ins Glas gießen. (Einfacher: Den Espresso über die Rückseite eines Löffels eingießen). Das entstandene Espressoeingießloch im Schaum mit dem zurückgehaltenen Schaum verschließen, sofort mit braunem Zucker servieren.
12.
Bei vorsichtigem Vorgehen bilden sich perfekt getrennte Schichten.
Schlagwörter