Linsenküchlein

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Linsenküchlein
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 3 min
Fertig
Kalorien:
56
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien56 kcal(3 %)
Protein3 g(3 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate5 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,1 g(7 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K32,6 μg(54 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,9 mg(8 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure24 μg(8 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin1,2 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium131 mg(3 %)
Calcium14 mg(1 %)
Magnesium16 mg(5 %)
Eisen1,1 mg(7 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren0,3 g
Harnsäure16 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt0 g(0 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
20
Zutaten
2
2
1 EL
450
gelbe Linsen
900 ml
3
7
3 Handvoll
½ TL
Pflanzenöl zum Frittieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Schalotten und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin glasig schwitzen. Die Linsen abbrausen, dazugeben und mit der Brühe aufgießen. 25-30 Minuten kochen, bis die Linsen weich sind. Mit dem Pürierstab zu einer Creme pürieren.
2.
Die Chilischoten (mit Handschuhen!) längs halbieren, die weißen Häute und die Kerne entfernen, in kleine Stücke schneiden. Die Curryblätter und den Koriander abbrausen und fein hacken. Die Chilis, die Curryblätter, den Koriander und das Backpulver unter die Linsencreme rühren und mit Salz abschmecken.
3.
Das Öl in einem weiten Topf erhitzen (wenn an einem hineingestellten Kochlöffel kleine Bläschen aufsteigen ist es heiß genug).
4.
Aus dem Linsenteig 20 kleine Bällchen formen und mit einem Holzlöffel in Loch in die Mitte bohren. Die Krapfen portionsweise in heißen Öl von jeder Seite ca. 4 Minuten frittieren bis sie goldgelb sind.
5.
Zum Abtropfen auf ein Küchenkrepp legen, warm servieren und nach Belieben verschiedene Dips dazu reichen.