Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Quarkklößchen mit Gemüseragout

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Quarkklößchen mit Gemüseragout
Health Score:
Health Score
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
200 g
170 g
trockenes Weißbrot
150 g
1
1
Pfeffer aus der Mühle
Für das Ragout
2
100 g
150 g
3 EL
grob gehackte Haselnusskerne
500 g
2 EL
400 ml
1 Bund
gemischte Kräuter z. B. Dill, Petersilie, Schnittlauch
2 EL
geriebener Meerrettich
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
QuarkWeißbrotButterEiSalzPfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.
Weißbrot einer elektrischen Messermühle fein zerbröseln. Die Butter mit den Quirlen des elektrischen Handrührgeräts schaumig-weiß schlagen. 2/3 der schaumigen Butter abwiegen und kühl stellen. 2 Esslöffel der Weißbrotbrösel unter die restliche Butter rühren, dann das Ei und das Eigelb zugeben. Die restlichen Brösel und den Quark unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Teig kurz ruhen lassen.
2.
Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Möhren und Petersilienwurzeln schälen und klein würfeln. Den Rosenkohl putzen, den Strunk kürzen und kreuzweise einschneiden. Das Gemüse, bis auf den Rosenkohl in heissem Butterschmalz 2 Minuten unter Rühren anbraten. Dann den Rosenkohl zugeben, Brühe aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 10 Minuten garen.
3.
In der Zwischenzeit die Kräuter waschen, trockenschütteln und hacken. Walnussgroße Knödel formen und in simmernden Salwasser garen, bis sie an die Oberfläche steigen.
4.
Die kalte schaumige Butterlöffelweise unter das Ragout rühren, Kräuter und Meerrettich zugeben, abschmecken und mit den Quarkknödel servieren.
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar