Rehhackfleisch mit Zucchinimantel und Rotkraut

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rehhackfleisch mit Zucchinimantel und Rotkraut
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h 25 min
Fertig
Kalorien:
589
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien589 kcal(28 %)
Protein37 g(38 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker6 g(24 %)
Ballaststoffe8,3 g(28 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E6,8 mg(57 %)
Vitamin K73,5 μg(123 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin12,6 mg(105 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure99 μg(33 %)
Pantothensäure1,9 mg(32 %)
Biotin16 μg(36 %)
Vitamin B₁₂2,9 μg(97 %)
Vitamin C122 mg(128 %)
Kalium1.388 mg(35 %)
Calcium177 mg(18 %)
Magnesium109 mg(36 %)
Eisen6,9 mg(46 %)
Jod18 μg(9 %)
Zink5,9 mg(74 %)
gesättigte Fettsäuren7,8 g
Harnsäure234 mg
Cholesterin139 mg
Zucker gesamt27 g

Zutaten

für
4
Für den Hackbraten
2 Zucchini
Salz
Pflanzenöl
100 g Toastbrot in Scheiben
1 Lorbeerblatt
1 TL Pimentkörner
1 TL Pfefferkörner
1 TL Wacholderbeere
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL frisch gehackte Petersilie
1 TL frisch gehackter Majoran
250 g Rehhackfleisch
250 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
1 EL scharfer Senf
1 EL Preiselbeeren Glas
Pfeffer aus der Mühle
Für den Blaukrautsalat
600 g Rotkohl
Zucker
1 TL Puderzucker
120 ml trockener Rotwein
1 EL Cassis
75 ml Orangensaft
1 EL Weinessig
1 EL Ahornsirup
4 reife Feigen
1 EL geschälte Pistazienkerne
2 EL Granatapfelkerne
Außerdem
Majoran zum Garnieren
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Für den Hackbraten die Zucchini waschen, putzen, der Länge nach in dünne Scheiben schneiden oder hobeln, kurz in kochendem Salzwasser blanchieren, herausnehmen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

2.

Eine geölte Terrinenform quer mit den Zucchinischeiben auslegen und überlappen lassen.

3.

Für die Hackfleischmasse das Toastbrot entrinden und in lauwarmem Wasser einweichen.

4.

Die Gewürze in einem Mörser zerstoßen. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen, fein hacken und in einer heißen Pfanne mit 1 EL Öl glasig schwitzen. Die Kräuter untermischen, vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

5.

Den Backofen auf 140°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

6.

Die Hackfleischsorten mit dem Ei, Senf, den Gewürzen, der Zwiebelmischung, dem gut ausgedrückten Toastbrot und Preiselbeeren mischen, salzen, pfeffern und auf den Zucchinistreifen verteilen. Glatt streichen, die Zucchinienden darüber klappen und im vorgeheizten Ofen 1 1/4 Stunden garen.

7.

Zwischenzeitlich den Kohl von den äußeren Blättern befreien, vierteln, den harten Strunk entfernen und den Kohl in schmale Streifen schneiden. Die Kohlstreifen mit dem 1 TL Salz und 1 TL Zucker in einer Schüssel verkneten und ziehen lassen.

8.

Den Puderzucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, mit dem Wein ablöschen, den Likör unterrühren und auf 1/4 einreduzieren lassen.

9.

Die Reduktion unter den Kohl mischen und 20 Minuten ziehen lassen. Den Orangensaft mit dem Essig, Sirup und Öl verrühren, ebenfalls unter den Kohl mischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

10.

Die Feigen putzen und in Spalten schneiden. Die Pistazien grob hacken und mit den Granatapfelkernen unter das Blaukraut mischen.

11.

Den Hackbraten aus den Ofen nehmen vorsichtig stürzen und in Scheiben schneiden. Das Blaukraut auf Teller verteilen, die Hackbratenscheiben darauf anrichten und mit Feigenspalten und Majoranblättchen garniert servieren.