Rinderbraten mit Zwiebelchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rinderbraten mit Zwiebelchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 25 min
Fertig
Kalorien:
699
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien699 kcal(33 %)
Protein55 g(56 %)
Fett25 g(22 %)
Kohlenhydrate47 g(31 %)
zugesetzter Zucker20 g(80 %)
Ballaststoffe7,5 g(25 %)
Automatic
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E4 mg(33 %)
Vitamin K29,2 μg(49 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin25,2 mg(210 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure72 μg(24 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin13,8 μg(31 %)
Vitamin B₁₂12,5 μg(417 %)
Vitamin C43 mg(45 %)
Kalium1.703 mg(43 %)
Calcium123 mg(12 %)
Magnesium96 mg(32 %)
Eisen8,9 mg(59 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink14,6 mg(183 %)
gesättigte Fettsäuren10,3 g
Harnsäure332 mg
Cholesterin159 mg
Zucker gesamt41 g

Zutaten

für
4
Zutaten
2 Möhren
150 g Knollensellerie
2 Petersilienwurzeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 kg Rinderbraten z. B. Schulter
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Pflanzenöl
1 EL Tomatenmark
250 ml trockener Rotwein
8 schwarze Pfefferkörner
5 Pimentkörner
1 TL Koriandersamen
2 Lorbeerblätter
400 ml Rinderfond
30 g Butter
2 TL alter Balsamessig
400 g Perlzwiebel
4 EL Zucker
2 EL Weißweinessig
150 ml Weißwein
5 kleine Thymianzweige
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Möhren, den Sellerie und die Petersilienwurzeln putzen und in gleich große (ca. 1 cm) Stücke schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und würfeln.
2.
Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
3.
Das Fleisch abspülen, gut trocken tupfen, salzen und pfeffern. In einem Dampfdrucktopf bei starker Hitze rundherum kräftig in heißem Öl anbraten, herausnehmen. Das Gemüse dazugeben und bei mittlerer Hitze 6-8 Minuten anbraten. Das Tomatenmark zugeben, kurz anschwitzen und mit Rotwein ablöschen.
4.
Die Pfeffer-, Piment- und Korianderkörner in ein Tee-Ei oder einen Teebeutel geben und verschnüren. Anschließend das Fleisch, das Gewürzsäcken und die Lorbeerblätter zum Saucenansatz geben und mit Rinderfond und 200 ml Wasser auffüllen, so dass der Braten zu ca. 2/3 bedeckt ist. Den Rand des Dampfdrucktopfs säubern, den Topf verschließen und Hitze zuführen bis die zweite Garstufe erreicht ist. Etwa 35 Minuten bei gleichmäßiger Temperatur garen.
5.
Danach den Topf vom Herd nehmen und warten bis sich aller Druck abgebaut hat. Dann öffnen, den Rinderbraten aus der Sauce nehmen und in Alufolie gewickelt im Backofen bei ca. 100 °C warm halten.
6.
Die Sauce durch ein feines Sieb in einen kleinen Topf passieren, mit kalter Butter binden und sämig einkochen. Mit Salz, Pfeffer und Aceto balsamico abschmecken.
7.
Die Perlzwiebeln mit kochendem Wasser übergießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen; dann aus den Häutchen drücken. Den Zucker bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen lassen bis er eine hellbraune Farbe angenommen hat. Die Zwiebeln, den Essig, den Wein und den Thymian hinzufügen. Etwa 5 Minuten offen kochen lassen, salzen und pfeffern.
8.
Das Fleisch wieder auswickeln und den entstandenen Fleischsaft noch mit zur Sauce geben.
9.
Zum Anrichten den Rinderbraten in dünne Scheiben schneiden und auf vorgewärmte Teller geben. Mit Sauce, Perlzwiebeln und nach Belieben mit Kartoffelpüree servieren.