Rinderlende mit gemischtem Gemüse

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Rinderlende mit gemischtem Gemüse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig
Kalorien:
1621
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Automatic
Brennwert1.621 kcal(77 %)
Protein169 g(172 %)
Fett69 g(59 %)
Kohlenhydrate74 g(49 %)
Ballaststoffe13,9 g(46 %)
Vitamin A1,8 mg(225 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E6,2 mg(52 %)
Vitamin K43,8 μg(73 %)
Vitamin B₁1,4 mg(140 %)
Vitamin B₂1,3 mg(118 %)
Niacin69,3 mg(578 %)
Vitamin B₆4,6 mg(329 %)
Folsäure187 μg(62 %)
Pantothensäure9 mg(150 %)
Biotin47,2 μg(105 %)
Vitamin B₁₂15,1 μg(503 %)
Vitamin C82 mg(86 %)
Kalium4.320 mg(108 %)
Calcium142 mg(14 %)
Magnesium278 mg(93 %)
Eisen21,8 mg(145 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink34,8 mg(435 %)
gesättigte Fettsäuren37,1 g
Harnsäure892 mg
Cholesterin481 mg
Autor dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelMaroneRotweinRinderfondButterSchlagsahne

Zutaten

für
4
Zutaten
1
Rinderfilet ca. 600 g
Für das Maronenpüree
400 g
500 g
mehligkochende Kartoffeln
1 EL
70 g
50 ml
Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
1 EL
1 EL
Pfeffer aus der Mühle
Außerdem
30 g
150 ml
150 ml
1 EL
1 EL
weiche Butter
3
2
2
30 g
2 EL
frisch gehackte Petersilie
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Das Rinderfilet waschen, trocken tupfen, parieren und in 4 gleichgroße Medaillons schneiden. Für das Püree die Esskastanien kreuzweise einschneiden und in der Pfanne oder im heißen Backofen (220°C Ober-/Unterhitze) rösten, bis die Schale gebräunt und das Innere goldgelb und leicht angeröstet ist. Die Maronen leicht abkühlen lassen (4 Stück beiseite legen), schälen und grob hacken.

2.

Die Kartoffeln schälen, waschen, in grobe Stücke schneiden, in wenig Salzwasser weich garen, abgießen und kurz ausdampfen lassen. Die Schalotten schälen, hacken, in 1 EL heißer Butter glasig schwitzen, zwei Drittel der gehackten Maroni hineingeben, die Sahne und die Butter einrühren und alles einmal aufkochen lassen. Mit dem Mixer rasch nicht zu fein pürieren. Die restlichen Maroni zugeben und die gegarten Kartoffeln direkt dazu pressen.

3.

Das Püree mit Crème fraiche, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken und warm halten. Die Medaillons mit Salz und Pfeffer würzen, etwas flach drücken und in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz von jeder Seite scharf anbraten. Die Medaillons auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen 10-15 Minuten fertig garen.

4.

Den Bratensatz mit dem Rotwein und dem Fond ablöschen und etwas einreduzieren lassen. Gegebenenfalls mit etwas Mehlbutter (Mehl und Butter im Verhältnis 1:1 vermengt) binden. Inzwischen die Karotten schälen und mit einem Sparschäler feine Scheiben abziehen. Die Zucchini waschen, putzen und in grobe Stücke bzw. Streifen schneiden. Den Knoblauch abziehen und fein hacken.

5.

In einer Pfanne die Butter erhitzen und den Knoblauch mit dem Gemüse, unter Schwenken, 4-5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die fertigen Medaillons aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und zusammen mit dem Püree und dem Gemüse auf vorgewärmte Teller anrichten. Mit etwas Sauce beträufeln und mit Petersilie bestreut servieren.

Zubereitungstipps im Video