print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Smarte Hausmannskost

Rollbraten vom Schwein mit Bratensoße

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Rollbraten vom Schwein mit Bratensoße

Rollbraten vom Schwein mit Bratensoße - Was will man mehr?

Health Score:
Health Score
8,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 5 h 10 min
Fertig
Kalorien:
591
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Schweinefleisch gehört zu den guten Lieferanten für Vitamine aus der B-Gruppe, besonders auch für Vitamin B12. Zudem hat Schweinefleisch auch Eisen im Gepäck. Von dem Spurenelement haben Frauen, aber insbesondere Schwangere und Stillende einen erhöhten Bedarf.

Sie können den Rollbraten auch mit Wildschwein zubereiten. Wildschweinfleisch ist sehr saftig, aromatisch und magerer als das Fleisch des Hausschweins. Ein großer Vorteil: Wildschweine leben artgerecht in freier Wildbahn – durch die natürliche Lebensweise ist das Fleisch frei von Antibiotika und Medikamenten. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien591 kcal(28 %)
Protein38 g(39 %)
Fett41 g(35 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5 g(17 %)
Vitamin A1,1 mg(138 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,6 mg(22 %)
Vitamin K34,2 μg(57 %)
Vitamin B₁2,1 mg(210 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin18,3 mg(153 %)
Vitamin B₆1,1 mg(79 %)
Folsäure65 μg(22 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin16,9 μg(38 %)
Vitamin B₁₂1,4 μg(47 %)
Vitamin C15 mg(16 %)
Kalium1.169 mg(29 %)
Calcium76 mg(8 %)
Magnesium83 mg(28 %)
Eisen4,4 mg(29 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink7,5 mg(94 %)
gesättigte Fettsäuren14,1 g
Harnsäure354 mg
Cholesterin144 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Portionen
1 ⅕ kg
2
4 EL
6
4
1
200 g
500 ml
Schwarzbier oder Rinderfond
1
1 TL
6
25 g
1 Stange
1 EL
frischer Majoran (gehackt)
1 EL
frische Petersilie (gehackt)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KnoblauchzeheOlivenölSalzPfefferZwiebelMöhre
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Bräter, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

Schweinefleisch waschen und gut trocken tupfen. Knoblauch schälen und sehr fein schneiden. Knoblauch mit 3 EL Öl mischen.

2.

Fleisch auf der Innenseite mit 2 EL Knoblauch-Öl einstreichen und pfeffern. Einrollen und mit Küchengarn binden. Außen mit dem restlichen Knoblauch-Öl einpinseln, salzen, pfeffern und abgedeckt im Kühlschrank zwei Stunden marinieren lassen.

3.

Zwiebeln schälen und in Stifte schneiden. Möhre, Petersilienwurzel und Sellerie schälen und grob würfeln. 

4.

Fleisch in einem heißen Bräter von allen Seiten anbraten und herausnehmen. Dann die Hälfte der Möhren, Petersilienwurzel, Sellerie und die Hälfte der Zwiebeln in den Bräter geben und 3–4 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.

5.

Rollbraten auf das Gemüse legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 30 Minuten braten. Wenn das Gemüse schön gebräunt ist, mit Bier ablöschen, Lorbeerblatt, Pfeffer, Wacholder und Saucenlebkuchen zugeben. Alles ca. 1,5–2 Stunden schmoren lassen. Das Fleisch ab und zu mit der Sauce übergießen und nach Bedarf noch etwas Wasser angießen.

6.

Währenddessen Lauch waschen, putzen, längs halbieren und in ca. 6 cm lange Stücke schneiden. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Restliche Zwiebeln sowie Möhren zugeben und bei mittlerer Hitze 3–5 Minuten braten. Dann Lauch zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Kräuter unterschwenken.

7.

Rollbraten aus dem Bräter nehmen und unter dem Grill knusprig werden lassen. Währenddessen die Sauce durch ein Sieb passieren, Gemüse ein wenig mit durchdrücken, sodass die Sauce sämig wird. Sauce Abschmecken. Küchengarn vom Rollbraten entfernen und in Scheiben schneiden. Mit der Sauce und dem gebratenen Gemüse servieren.

Video Tipps

Knoblauch richtig vorbereiten
Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Wie Sie Lauch richtig putzen und waschen
Schreiben Sie den ersten Kommentar