Schupfnudeln mit Butterbröseln und Pflaumen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Schupfnudeln mit Butterbröseln und Pflaumen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelPflaumeZuckerButterSalzMuskat

Zutaten

für
4
Für die Kartoffelnudeln
750 g
mehligkochende Kartoffeln
100 g
¼ TL
1 Prise
2
Mehl zum Formen
Butter zum Schwenken
Für das Pflaumenkompott
750 g
Pflaumen oder Zwetschgen
375 ml
½ Stange
60 g
Für die Brösel
4 EL
3 EL
2 EL
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, heiß schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffelmasse ausgebreitet gut abdampfen und auskühlen lassen.
2.
Für das Kompott das Wasser mit der Zimtstange zum Kochen bringen. Die Früchte waschen, halbieren, entsteinen und in den kochenden Sud geben. Alles aufkochen lassen, bei mäßiger Hitze in ca. 10 Minuten garziehen lassen. Das Kompott nach dem Kochen je nach Säuregehalt der Früchte süßen und abkühlen lassen.
3.
Einen weiten Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.
4.
Für die Kartoffelnudeln zwei Drittel der Mehlmenge, Salz und Muskat über die Kartoffeln streuen, locker abbröseln. Die Eier verquirlen, mit der Gabel untermengen. Alles rasch zu einem Teig zusammendrücken. Nach Bedarf das restliche Mehl noch einarbeiten.
5.
Aus dem Teig etwa 2 cm dicke Rollen formen, in gleichmäßige Stücke schneiden und auf bemehlter Fläche (BrettI) zu fingergroßen Nudeln formen. Die Nudeln ins kochende Salzwasser "wälzen" und garen lassen, bis sie im Wasser aufsteigen. Dann sofort abseihen, kurz abschrecken.
6.
Für die Brösel die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen, so viele Brösel einrühren, dass sich eine krümelige Konsistenz ergibt, Puderzucker gut unterrühren.
7.
Etwas Butter in einer großen Pfanne zerlassen, die Schupfnudeln darin schwenken und leicht anbräunen. Die Nudeln mit den Bröseln bestreut und etwas Kompott anrichten.
 
Super Recept! Geht ruckzuck und schmeckt fantastisch! Nudeln (ohne Bröseln) kann man auch als Beilage zu anderen Gerichten verwenden! Top!