Regionale Küche

Schupfnudeln mit Sauerkraut

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Schupfnudeln mit Sauerkraut

Schupfnudeln mit Sauerkraut - Deftiger Genuss!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
466
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wer regelmäßig Sauerkraut ist, kann seine Darmflora positiv beeinflussen. Reichlich Ballaststoffe und Milchsäure sind eine echte Wohltat für unsere Verdauung. Auch die Bildung bestimmter krebserregender Stoffe im Darm wird durch das fermentierte Kraut gehemmt. Zusätzlich punktet das Gemüse mit eine extra Portion Vitamin C für ein starkes Immunsystem.

Für eine vegetarische Variante lassen Sie den Schinken aus dem Rezept weg. Etwas smarter und ebenfalls vegetarisch ist unsere Möhren-Schupfnudel-Variante, die Sie unbedingt mal probieren sollten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien466 kcal(22 %)
Protein19 g(19 %)
Fett18 g(16 %)
Kohlenhydrate56 g(37 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,2 g(21 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K37,6 μg(63 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin8,1 mg(68 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure96 μg(32 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin9,8 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C75 mg(79 %)
Kalium1.319 mg(33 %)
Calcium117 mg(12 %)
Magnesium78 mg(26 %)
Eisen4,3 mg(29 %)
Jod14 μg(7 %)
Zink2,3 mg(29 %)
gesättigte Fettsäuren9,3 g
Harnsäure106 mg
Cholesterin184 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
800 g
mehligkochende Kartoffeln
120 g
Mehl + Mehl zum Bearbeiten
1
1
1
120 g
gekochter Schinken
1 EL
500 g
1 EL
2 EL
30 g
2 Stiele
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 2 beschichtete Pfannen, 1 Kartoffelpresse, 1 Schaumkelle

Zubereitungsschritte

1.

Kartoffeln waschen, in kochendem Salzwasser etwa 25 Minuten garen, abgießen, etwas auskühlen lassen und pellen. Durch die Kartoffelpresse drücken und ausdampfen lassen

2.

Kartoffeln mit Mehl, Ei, Eigelb, Salz und Pfeffer vermischen, gut durchkneten. Etwas ruhen lassen. Sollte der Teig zu weich sein, noch etwas Mehl zugeben.

3.

Kartoffelteig zu zwei ca. 3 cm dicken Rollen auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen. In ca. 1 cm breite Scheiben schneiden.

4.

Fingerförmige, ca. 7 cm lange Nudeln formen.

5.

Diese in kochendes Salzwasser legen und nur noch bei kleiner Hitze garen lassen, bis sie nach oben steigen (ca. 6 Minuten). Dann mit einer Siebkelle herausnehmen und abtropfen lassen.

6.

Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Schinken ebenfalls in breite Streifen schneiden.

7.

Butter in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln mit Schinken darin anbraten, Sauerkraut und Kümmel zugeben und etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze schmoren lassen. Saure Sahne unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

8.

Butterschmalz in einer weiteren Pfanne erhitzen und Schupfnudeln von allen Seiten etwa 4 Minuten goldbraun anbraten

9.

Schupfnudeln auf Sauerkraut geben. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und Gericht damit garniert servieren.