Saisonale Küche

Spinat-Erbsen-Terrine

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Spinat-Erbsen-Terrine

Spinat-Erbsen-Terrine - Der Frühling grüßt mit Genuss.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 4 h 45 min
Fertig
Kalorien:
126
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Erbsen sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen wie Calcium, Magnesium, Eisen, Zink sowie Eiweiß und Ballaststoffen. Der Spinat liefert viel blutbildendes Eisen sowie zellschützendes Betacarotin und Vitamin C.

Vegetarisch wird's mit Agar-Agar statt Gelatine.

1 Scheibe enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien126 kcal(6 %)
Protein14 g(14 %)
Fett4 g(3 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,8 g(6 %)
Kalorien128 kcal(6 %)
Protein13 g(13 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate7 g(5 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,9 g(6 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E0,8 mg(7 %)
Vitamin K68,2 μg(114 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin3,5 mg(29 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure82 μg(27 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin12,1 μg(27 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C19 mg(20 %)
Kalium313 mg(8 %)
Calcium119 mg(12 %)
Magnesium32 mg(11 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure31 mg
Cholesterin82 mg

Zutaten

für
10
Zutaten
4
1 Bund
200 g
Erbsen (tiefgekühlt)
150 g
70 g
Sojacreme (7 EL)
6 Blätter
weiße Gelatine
250 g
350 g
200 g
20 g
Meerrettich (Glas; 1 EL)
½
Bio-Zitrone (Saft und Schale)

Zubereitungsschritte

1.

Terrinenform mit Frischhaltefolie auskleiden. Eier in 8–10 Minuten hart kochen, abschrecken und pellen. Inzwischen Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden; 1⁄4 davon für die Garnitur beiseitelegen.

2.

Erbsen für 3–4 Minuten in kochendes Salzwasser geben; abschrecken und abtropfen lassen. Spinat putzen, waschen und für 3–4 Minuten in kochendes Salzwasser geben, abschrecken, abtropfen lassen, ausdrücken und mit 3–4 EL Sojacreme fein pürieren. Erbsen in 2 Portionen teilen. Von einer Portion einige zum Garnieren beiseitelegen, den Rest dieser Portion mit restlicher Sojacreme fein pürieren.

3.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt, Quark, Frischkäse und Meerrettich cremig rühren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und -schale würzen.

4.

Gelatine tropfnass in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat. 4–5 EL Quarkcreme unter die Gelatine rühren. Diese dann unter die restliche Quarkcreme rühren und nochmals würzen. Eine Hälfte der Masse unter das Erbsenpüree mit den restlichen Erbsen mischen; die andere Hälfte unter den Spinat mischen.

5.

Den Boden der Terrinenform mit wenig Spinatcreme ausstreichen und mit Radieschenscheiben belegen. Mit restlicher Spinatcreme bedecken und glatt streichen. Die Eier mittig darauf legen, mit der Erbsencreme bedecken und glatt streichen.

6.

Terrine zugedeckt im Kühlschrank in mindestens 4 Stunden fest werden lassen. Dann aus der Form stürzen, Folie abziehen und mit Radieschenscheiben und Erbsen garnieren.