Spinat-Ricottakuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Spinat-Ricottakuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 2 h 30 min
Fertig
Kalorien:
4735
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Springform enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien4.735 kcal(225 %)
Protein139 g(142 %)
Fett351 g(303 %)
Kohlenhydrate257 g(171 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe19,5 g(65 %)
Automatic
Vitamin A8 mg(1.000 %)
Vitamin D14,9 μg(75 %)
Vitamin E22,7 mg(189 %)
Vitamin K1.954,9 μg(3.258 %)
Vitamin B₁1,4 mg(140 %)
Vitamin B₂3,8 mg(345 %)
Niacin42,2 mg(352 %)
Vitamin B₆2 mg(143 %)
Folsäure1.098 μg(366 %)
Pantothensäure9,1 mg(152 %)
Biotin137,5 μg(306 %)
Vitamin B₁₂10 μg(333 %)
Vitamin C288 mg(303 %)
Kalium5.094 mg(127 %)
Calcium2.449 mg(245 %)
Magnesium517 mg(172 %)
Eisen27,2 mg(181 %)
Jod238 μg(119 %)
Zink14,5 mg(181 %)
gesättigte Fettsäuren210,9 g
Harnsäure444 mg
Cholesterin2.333 mg
Zucker gesamt36 g

Zutaten

für
1
Für den Teig
300 g Mehl
1 Prise Salz
200 g Butter
1 Ei
Für den Belag
2 Tomaten
500 g Spinat
Salz
2 Knoblauchzehen
400 g Ricotta
4 Eier
200 ml Schlagsahne
50 g frisch geriebener Parmesan
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
Paprikapulver edelsüß
weiche Butter für die Form
Zum Bestreichen
1 Eigelb
2 EL Schlagsahne
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpinatRicottaButterSchlagsahneParmesanSchlagsahne

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben, 2–3 EL lauwarmes Wasser zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen. Mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.
2.
Für den Belag die Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und grob würfeln. Den Spinat waschen, putzen und grob hacken. In Salzwasser kurz blanchieren, abschrecken und ausdrücken. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Den Ricotta mit den Eiern, der Sahne und dem Parmesan glatt rühren. Den Spinat, den Knoblauch und die Tomaten locker untermengen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Paprika kräftig würzen.
3.
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
4.
Etwa 2/3 vom Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ausrollen und die gebutterte Form damit auskleiden. Dabei einen Rand hochziehen. Die Füllung auf den Teig geben und glatt streichen. Den übrigen Teig in Größe der Form ausrollen, auf die Füllung legen und die Ränder gut mit einer Gabel festdrücken, so dass der Kuchen verschlossen ist. Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und die Pastete damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde goldbraun backen. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und in Stücke geschnitten servieren.