print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Süß-pikante Brötchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Süß-pikante Brötchen
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
585
kcal
Brennwert
Drucken

Nährwerte

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien585 kcal(28 %)
Protein16,26 g(17 %)
Fett17,46 g(15 %)
Kohlenhydrate94,22 g(63 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,8 g(3 %)
Vitamin A20,95 mg(2.619 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E1,03 mg(9 %)
Vitamin B₁0,44 mg(44 %)
Vitamin B₂0,33 mg(30 %)
Niacin3,5 mg(29 %)
Vitamin B₆0,04 mg(3 %)
Folsäure20,9 μg(7 %)
Pantothensäure0,14 mg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0,5 mg(1 %)
Kalium433,66 mg(11 %)
Calcium101,37 mg(10 %)
Magnesium5,81 mg(2 %)
Eisen4,43 mg(30 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,17 mg(2 %)
gesättigte Fettsäuren2,27 g
Cholesterin0 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
16
Stück
42 g
Hefe (1 Würfel)
600 g
4 EL
1
4 EL
4 EL
2 TL
½ TL
weißer Pfeffer
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HefeRosinenKnoblauchzeheOlivenölSalzPfeffer

Zubereitungsschritte

1.

Die Hefe in ca. 200 ml lauwarmem Wasser auflösen. 3-4 EL Mehl einrühren und abgedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen.

2.

Zwischenzeitlich die Rosinen klein hacken. Den Knoblauch schälen, zum Pesto pressen und verrühren. Das übrige Mehl, die Rosinen, das Pesto, das Öl, Salz und Pfeffer zum Vorteig geben und alles glatt verkneten. Der Teig sollte eine geschmeidige Beschaffenheit bekommen und sich vom Schüsselrand lösen. Falls er zu trocken ist, noch etwas Wasser ergänzen, falls er zu feucht ist noch etwas Mehl unterarbeiten. Dann den Teig in 16 gleichgroße Stücke teilen und zu kleinen Brötchen formen. Auf ein Backblech mit Backpapier (evtl. zwei Bleche verwenden) legen und mit einem Tuch bedeckt weitere ca. 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

3.
Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
4.
Die Brötchen dünn mit Wasser bestreichen und im Ofen 15-20 Minuten backen.

Video Tipps

Wie Sie einen Hefevorteig richtig zubereiten
Wie Sie frische Hefe problemlos in Milch oder Wasser auflösen
Schreiben Sie den ersten Kommentar