Clever naschen

Tiramisu-Kuchen

4.2
Durchschnitt: 4.2 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Tiramisu-Kuchen

Tiramisu-Kuchen - Auch in Kuchenform lassen wir uns das italienische Dessert gerne schmecken!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 7 h 30 min
Fertig
Kalorien:
330
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Milchprodukte Mascarpone, Quark und Sahne versorgen uns nicht nur mit viel hochwertigem Eiweiß, sondern bieten auch große Mengen an Calcium. Der Mineralstoff ist für starke Knochen und Zähne wichtig. Vollkornmehl bietet wesentlich mehr verdauungsfördernde Ballaststoffe als weißes Mehl.

Natürlich sollten Sie sich diesen leckeren Kuchen nicht jeden Tag gönnen – denn neben Vitalstoffen enthält er wie jede andere Torte auch Zucker. Wer Kalorien sparen möchte, ersetzt die Mascarpone durch Magerquark und verwendet anstelle der Schlagsahne Joghurt mit einem Fettgehalt von 3,5 Prozent.

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien330 kcal(16 %)
Protein12 g(12 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate24 g(16 %)
zugesetzter Zucker11 g(44 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Kalorien325 kcal(15 %)
Protein10 g(10 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate24 g(16 %)
zugesetzter Zucker12 g(48 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K2,2 μg(4 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin2,8 mg(23 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure39 μg(13 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin11,2 μg(25 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium254 mg(6 %)
Calcium92 mg(9 %)
Magnesium39 mg(13 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod49 μg(25 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren11,8 g
Harnsäure19 mg
Cholesterin206 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
16
Zutaten
6
200 g
2 TL
200 g
10 Blätter
weiße Gelatine
100 ml
60 ml
starker Espresso
5
2 EL
400 g
300 g
300 ml
30 g

Zubereitungsschritte

1.

Für den Biskuitteig Eier trennen. Eigelbe mit 60 g Zucker und 1 TL Vanillepulver schaumig rühren. Eiweiße sehr steif schlagen, dabei 60 g Zucker einrieseln lassen. Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmischung heben. Mehl über die Eimasse sieben und ebenfalls vorsichtig unterheben. Den Boden einer Springform (à 26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) auf mittlerer Schiene ca. 25–30 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen und vorsichtig mit einem dünnen Messer vom Rand der Springform lösen. Biskuitboden auf ein Kuchengitter stürzen, Backpapier abziehen und auskühlen lassen. Vor der Weiterverarbeitung mindestens 2 Stunden ruhen lassen.

2.

Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Biskuitboden waagerecht 3-mal durchschneiden, sodass 4 Teigböden entstehen. 60 ml Apfelsaft mit Espresso mischen und die Teigböden damit beträufeln.

3.

Eigelbe mit restlichem Kokosblütenzucker und restlichem Vanillepulver über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad hell-schaumig schlagen. Restlichen Apfelsaft mit Zitronensaft mischen und in einem kleinen Topf leicht erwärmen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Dann unter die Eigelbcreme ziehen. Masse kalt schlagen, dann Mascarpone und Quark unterrühren. Sahne steif schlagen. Sobald die Masse zu gelieren beginnt, Sahne unterheben.

4.

Unteren Biskuitboden in einen Tortenring auf eine Tortenplatte legen. 1/4 der Mascarponecreme darauf verteilen und glatt streichen. Den 2. Boden auflegen, leicht andrücken und mit einem weiteren Viertel der Creme bestreichen. Den 3. Boden auflegen und erneut 1/4 der Creme darauf verstreichen. Dann den letzten Boden auflegen und die Torte mit der restlichen Mascarponecreme bestreichen. Dann ca. 4–5 Stunden kalt stellen. Tortenring entfernen, mit Kakaopulver bestäuben und kalt servieren.