Clever naschen

Weihnachts-Stollen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Weihnachts-Stollen

Weihnachts-Stollen - Smarter Genuss in der Weihnachtszeit

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
50 / 100
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 12 h
Fertig
Kalorien:
325
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mehltypen geben den Gehalt an Mineralstoffen im Mehl an – je höher, desto besser. Somit kann der Weihnachtsstollen mit einem Mehltyp 1050 und einer Menge an Mineralien wie Magnesium, Phosphor, Kupfer und Zink gerade zu glänzen. Die Rosinen und Korinthen liefern Ballaststoffe sowie Eisen, Kalium und B-Vitamine.

Um den Weihnachts-Stollen dem persönlichen Geschmack anzupassen, können Sie die Rosinen und Korinthen durch andere Trockenfrüchte wie Aprikosen oder Trockenpflaumen ersetzen. Auch Cranberries sind eine tolle Alternative, da sie reich an Ballaststoffen sind und zur Deckung des Tagesbedarfs von Mikronährstoffen beitragen.

Sie können den Weihnachts-Stollen mehrere Wochen lagern. Lassen Sie dafür wie im Rezept den Stollen vollständig abkühlen, schlagen Sie ihn in Alufolie ein und packen ihn in einen Plastikbeutel, den Sie luftdicht verschließen. Lagern Sie den Beutel an einem kühlen Ort, wie zum Beispiel einem kühlen Kellerraum. 

1 Scheibe enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien325 kcal(15 %)
Protein6 g(6 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate37 g(25 %)
zugesetzter Zucker11 g(44 %)
Ballaststoffe2,9 g(10 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K2,1 μg(4 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,4 mg(20 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure97 μg(32 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin6,8 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium240 mg(6 %)
Calcium36 mg(4 %)
Magnesium35 mg(12 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren9,3 g
Harnsäure52 mg
Cholesterin58 mg
Zucker gesamt19 g

Zutaten

für
20
Zutaten
150 g Rosinen
75 g Korinthen
50 g gehackte Mandelkerne
50 g Zitronat fein gehackt
50 g Orangeat fein gehackt
50 ml Apfelsaft
4 Tropfen Bittermandelaroma
1 Vanilleschote ausgeschabtes Mark
42 g frische Hefe (1 Würfel)
50 g Vollrohrzucker
100 ml lauwarme Milch (3,5 % Fett)
500 g Dinkelmehl Type 1050
50 g Marzipanrohmasse
2 Eier
325 g weiche Butter (+ 1 TL zum Einfetten)
½ TL Salz
80 g Puderzucker aus Vollrohrzucker zum Bestäuben
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Handmixer, 1 Pinsel

Zubereitungsschritte

1.

Für die Füllung Rosinen, Korinthen, Mandelkerne, Zitronat, Orangeat, Apfelsaft, Bittermandelaroma und das Mark einer Vanilleschote gut vermengen und zugedeckt über Nacht ziehen lassen.

2.

Für den Teig Hefe zerbröseln und mit 50 g Zucker und Milch verrühren, bis sie sich aufgelöst hat. 200 g gesiebtes Mehl hinzufügen und mit dem Knethaken des elektrischen Handgeräts zu einem glatten Teig kneten. Diesen Vorteig mit Mehl bestauben und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis die Oberfläche des Teiges Risse zeigt (ca. 20 Minuten).

3.

Marzipan klein schneiden und mit Eiern, 125 g weicher Butter und  Salz verrühren. Restliches Mehl und Marzipan-Eier-Creme gründlich zu einem glatten Teig verkneten. Zuletzt die eingeweichten, abgetropften Früchte unterkneten. Teig mit Mehl bestauben und zugedeckt eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat. Backblech mit Butter bestreichen.

4.

Teig auf eine Größe von etwa 20 x 30 cm ausrollen. Den ausgerollten Teig auf etwa ein Drittel Breite mit dem Handrücken leicht einkerben, die schmalere Seite über die breitere nach innen umschlagen und ganz leicht andrücken.

5.

Weihnachts-Stollen auf das vorbereitetet Backblech legen, leicht nachformen (oder eine Stollenbackhaube darauf geben) und zugedeckt nochmals etwa 20 Minuten ruhen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 60 Minuten backen. Den Weihnachts-Stollen etwa alle 20 Minuten mit der übrigen, flüssigen Butter bestreichen.

6.

Nach insgesamt etwa 60 Minuten Backzeit den fertigen Stollen (Stäbchenprobe!) mit der restlichen flüssigen Butter bestreichen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Dann den Stollen mit der Hälfte vom Puderzucker bestauben. In Alufolie eingewickelt über Nacht durchziehen lassen.

7.

Zum Servieren den Weihnachts-Stollen auswickeln und dünn mit frischem Puderzucker bestaubt servieren.

Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog