Zimtreis mit Gemüse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Zimtreis mit Gemüse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
437
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien437 kcal(21 %)
Protein12 g(12 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate64 g(43 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe5,5 g(18 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,3 mg(11 %)
Vitamin K31,8 μg(53 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin4,5 mg(38 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure77 μg(26 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin8,3 μg(18 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C26 mg(27 %)
Kalium489 mg(12 %)
Calcium66 mg(7 %)
Magnesium82 mg(27 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren6,1 g
Harnsäure111 mg
Cholesterin20 mg
Zucker gesamt14 g(56 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
1
50 g
1 Stange
6
4
2
2 EL
250 g
2 EL
100 g
tiefgekühlte Blumenkohlröschen
100 g
tiefgekühlte Erbsen
100 g
tiefgekühlte Prinzessbohne
500 ml
1 TL
Produktempfehlung
Julienne: Sind feine Gemüsestreifen. Hierbei wird das Gemüse zuerst in sehr dünne Scheiben und anschließend in 3-4 cm lange sehr dünne Streifen geschnitten.
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Karotte schälen und in Juliennestreifen schneiden. Den Safran in 2 EL heißem Wasser anrühren. Die
2.
Cashewnüsse grob hacken. Die Nüsse mit dem Zimt, dem Kardamom, den Gewürznelken und den Lorbeerblätter nacheinander im Wok ohne Fett anrösten, damit alles schön duftet und wieder heraus nehmen. Den Butterschmalz im Wok erhitzen, die Karotten und den Reis darin kurz anschwitzen. Die Nüsse, die geröstete Gewürze, die Rosinen, die Blumenkohlröschen, die Bohnen und die Erbsen sowie den angerührten Safran zugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen, mit Salz und Zucker abschmecken. Aufkochen lassen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 18 Minuten garen. Der Reis sollte dann die gesamte Brühe aufgesogen haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3.
Mit Gurken-Joghurt-Salat servieren.