Backen mit Vollkorn

Birnenkuchen mit Baiserhaube

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Birnenkuchen mit Baiserhaube

Birnenkuchen mit Baiserhaube - Zarter Genuss mit Mandeln und Kokosblütenzucker

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 20 min
Fertig
Kalorien:
270
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Kuchengenuss auf die smarte Art: Wer hier nach raffinierten Zucker Ausschau hält, sucht vergebens. Stattdessen sorgt Kokosblütenzucker für die nötige Süße. Obendrein schmecken reife Birnen unwiderstehlich mild und süß. Das spart ganz nebenbei zugesetzten Zucker! Zudem punktet das Steinobst mit ein paar B-Vitaminen, darunter vor allem Vitamin B2. Der auch Riboflavin genannte Stoff spielt für den gesamten Stoffwechsel eine wichtige Rolle und soll auch bei Migräne helfen.

Birnenkuchen mit Baiserhaube schmeckt nicht nur im Spätsommer: Je nach Jahreszeit und Saison können Sie Rhabarber, Zwetschgen oder Kirschen verwenden. 

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien270 kcal(13 %)
Protein6 g(6 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker4,5 g(18 %)
Ballaststoffe4,8 g(16 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K5,3 μg(9 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2 mg(17 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure29 μg(10 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin3 μg(7 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium273 mg(7 %)
Calcium25 mg(3 %)
Magnesium47,7 mg(16 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod2,2 μg(1 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren6,2 g
Harnsäure40 mg
Cholesterin40 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
250 g
125 g
1
60 g
1 Prise
1 kg
1
150 ml
weißer Traubensaft
80 g
gehobelte Mandelkerne
3
3 gehäufte EL
Puderzucker aus Erythrit
Zubereitung

Küchengeräte

1 Tarteform (26 cm Durchmesser)

Zubereitungsschritte

1.

Mehl, Butter in Stücken, Ei, Kokosblütenzucker und Salz zügig zu einem geschmeidigen Mürbeteig kneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.

Teig ausrollen und in eine gebutterte Tarteform legen. Dabei einen Rand formen. Backpapier und Hülsenfrüchte darauf legen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft 140 °C; Gas: Stufe 2) ca. 30 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und abkühlen lassen.

3.

Für den Belag die Birnen schälen, halbieren und grob würfeln. Zitrone halbieren und Saft auspressen. Zitronensaft, Traubensaft und 100 ml Wasser aufkochen, Birnen zugeben und etwa 1 Minute köcheln lassen. Dabei sollen die Birnen nicht zerfallen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. 

4.

Mandeln in einer heißen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze 3 Minuten anrösten. Abkühlen lassen und die Hälfte auf den Tortenboden streuen. Die abgetropften Birnen darauf verteilen.

5.

Für die Baiserhaube die Eiweiße sehr steif schlagen und den Puderzucker aus Erythrit langsam einrieseln lassen und unterrühren. Die Masse auf den Birnen wolkig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 250 °C Oberhitze gratinieren, bis die Baisermasse braune Spitzen bekommt. Herausnehmen und abkühlen lassen. Mit übrigen Mandeln bestreuen und in Stücke geschnitten servieren.