Gefüllten Putenbraten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gefüllten Putenbraten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h 20 min
Fertig
Kalorien:
564
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Automatic
Brennwert564 kcal(27 %)
Protein34 g(35 %)
Fett40 g(34 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
Ballaststoffe4,7 g(16 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E6,5 mg(54 %)
Vitamin K33,1 μg(55 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin16,8 mg(140 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure112 μg(37 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin18,2 μg(40 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C58 mg(61 %)
Kalium1.218 mg(30 %)
Calcium265 mg(27 %)
Magnesium77 mg(26 %)
Eisen3,7 mg(25 %)
Jod61 μg(31 %)
Zink4 mg(50 %)
gesättigte Fettsäuren11,6 g
Harnsäure98 mg
Cholesterin82 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
Putenbrustfilet ca. 1,2 kg, nach Belieben vom Metzger für einen Rollbraten vorbereiten lassen
5 EL
10
getrocknete Tomaten eingelegt in Öl
125 g
1 Handvoll
8 Scheiben
Pfeffer aus der Mühle
2
2
300 g
2 Zweige
1 Stiel
4 Stiele
4 EL
150 ml
trockener Weißwein
300 ml
2
3
Basilikum für die Garnitur
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Putenbrust der Länge nach einmal tief einschneiden, aber nicht durchschneiden. Von dieser Stelle aus das Fleisch waagerecht zu beiden Seiten einschneiden und die Brust zu einer Fläche aufklappen. Die Brust leicht flach klopfen und auf der Innenseite mit 2-3 EL Pesto bestreichen.
2.
Die Tomaten und den Mozzarella abtropfen lassen. Den Mozzarella in kleine Stücke zupfen. Den Basilikum waschen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
3.
Die Putenbrust mit dem Schinken, den Basilikumblättern und den Tomaten belegen. Dabei einen 1-2 cm breiten Rand frei lassen. Den Mozzarella mittig darauf verteilen und mit frischem Pfeffer übermahlen. Die Roulade außen mit dem übrigen Pesto einstreichen und zusammen binden.
4.
Den Ofen auf 160°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
5.
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten waschen und trocken tupfen. Die Kräuter abbrausen und trocken schütteln. In einem Bräter das Öl erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen. Die Zwiebeln und den Knoblauch in den Bräter geben, anschwitzen, mit dem Wein ablöschen und den Fond angießen. Das Fleisch aufsetzen, die Kräuter zugeben, Lorbeer und Pfefferkörner zufügen und im vorgeheizten Ofen 1-1,5 Stunden schmoren lassen. Dabei den Braten gelegentlich mit dem Sud beträufeln. Die letzten 20 Minuten die Tomaten mit einlegen.
6.
Den Braten aus dem Ofen nehmen und warm halten. Den Sud nach Belieben passieren, abschmecken, abbinden und separat dazu reichen. Den Braten in Scheiben schneiden und auf einem Holzbrett mit Basilikum als Garnitur servieren. Dazu passt beispielsweise Polenta.