Smarte Energiebombe

Hähnchen-Paella mit Garnelen und Chorizo

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Hähnchen-Paella mit Garnelen und Chorizo

Hähnchen-Paella mit Garnelen und Chorizo - Paella wie sie Spanier sie lieben!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
573
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das zarte, aber feste Fleisch von Garnelen ist kalorienarm und enthält wenig Fett. Dazu sind die Krebstiere eine gute Quelle für hochwertiges Eiweiß sowie für die lebensnotwendigen Spurenelemente Zink und Jod. Als wichtiger Bestandteil der Schilddrüsenhormone ist Jod am Energiestoffwechsel beteiligt.

Achten Sie bei Garnelen auf absolute Frische. Frische Garnelen guter Qualität riechen angenehm und sind nicht schleimig. Am teuersten sind Garnelen in sogenannter Sushi-Qualität, die so frisch sind, dass man sie sogar roh essen kann. Wer ganz sicher sein möchte, dass er Garnelen aus nachhaltigem und schadstofffreiem Anbau bekommt, kauft am besten Bio-Produkte.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien573 kcal(27 %)
Protein42 g(43 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate58 g(39 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,6 g(19 %)
Kalorien546 kcal(26 %)
Protein42 g(43 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate58 g(39 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,6 g(19 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E6,3 mg(53 %)
Vitamin K34 μg(57 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin20,4 mg(170 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure124 μg(41 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin11,3 μg(25 %)
Vitamin B₁₂1,9 μg(63 %)
Vitamin C134 mg(141 %)
Kalium910 mg(23 %)
Calcium109 mg(11 %)
Magnesium121 mg(40 %)
Eisen3,5 mg(23 %)
Jod65 μg(33 %)
Zink4,3 mg(54 %)
gesättigte Fettsäuren4,5 g
Harnsäure352 mg
Cholesterin151 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
250 g
Garnelen (küchenfertig; geschält und entdarmt)
300 g
100 g
1
2
2
100 g
tiefgekühlte Erbsen
2
2 EL
250 g
150 ml
500 ml
g
Safranfäden (1 Döschen)
1 EL
frisch gehackte Petersilie
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 ofenfeste Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Messbecher

Zubereitungsschritte

1.

Garnelen abbrausen und abtropfen lassen. Hähnchenfleisch abbrausen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Chorizo in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und in Stücke schneiden. 

2.

Erbsen auftauen lassen. Tomaten waschen. Für das Häuten Tomaten mit einem Küchenmesser kreuzförmig anritzen, mit kochendem Wasser einige Sekunden überbrühen, abschrecken und häuten. Tomaten vierteln und in Stücke schneiden.

3.

Öl in einer Paellapfanne erhitzen und darin Zwiebel mit Knoblauch glasig anschwitzen. Hähnchenfleisch zugeben und 1–2 Minuten goldbraun anbraten. Chorizo und Paprika unter Rühren 2–3 Minuten mitbraten. 

4.

Reis untermischen, kurz mitschwitzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ein wenig Geflügelbrühe angießen. Safranfäden in 2 EL heißer Brühe ca. 5 Minuten ziehen lassen. Zusammen mit der restlichen Brühe über den Reis gießen und ca. 10 Minuten garen. Erbsen, Tomaten und Petersilie untermengen. Weitere ca. 5 Minuten auf dem Herd garen, gelegentlich umrühren.

5.

Falls nötig, noch Brühe zufügen und Hähnchen-Paella im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) weitere 15 Minuten garen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Während der letzten ca. 5 Minuten die Garnelen auf der Paella verteilen.

6.

Hähnchen-Paella aus dem Backofen nehmen, abschmecken und servieren.