Jakobsmuscheln mit Pilz-Sahnesauce

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Jakobsmuscheln mit Pilz-Sahnesauce
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
200
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien200 kcal(10 %)
Protein12 g(12 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate4 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,9 g(3 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D4,2 μg(21 %)
Vitamin E0,8 mg(7 %)
Vitamin K4,7 μg(8 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin5 mg(42 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure19 μg(6 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin6,9 μg(15 %)
Vitamin B₁₂1,3 μg(43 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium398 mg(10 %)
Calcium65 mg(7 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen1,7 mg(11 %)
Jod82 μg(41 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren9,2 g
Harnsäure105 mg
Cholesterin105 mg
Zucker gesamt2 g
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Muschelfleisch in ein Sieb geben, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Die Pilze putzen, in dünne Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Den weißen Teil in feine Ringe. den grünen längs in dünne Streifen schneiden. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken.
2.
Vom Jakobsmuschelfleisch die "Nüsse" (weiße Muskelstücke) quer halbieren, den "Corail" (orangefarbener Rogensack) ganz lassen. Mit Küchenpapier trocken tupfen. salzen und pfeffern. In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Muschelnüsse darin bei mittlerer Hitze auf jeder Seite etwa 1 Minute anbraten, herausnehmen.
3.
Die Champignons in der Pfanne braten, bis der austretende Saft verdampft ist. Frühlingszwiebelringe und Chilis unterrühren und etwa 5 Minuten dünsten. Die Sahne angießen und etwa um ein Drittel einkochen lassen.
4.
Das Muschelfleisch (Nüsse und Corail) in der Sauce heiß werden lassen, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf kleinen Tellern anrichten und mit dem Frühlings zwiebelgrün garnieren. Dazu servieren Sie am besten frisch geröstetes Weißbrot.