Bauchschmeichler

Kimchi

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Kimchi

Kimchi - Das koreanische Nationalgericht ist ein echter Bauchschmeichler!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
55
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Kimchi nennen die Koreaner ihr scharf gewürztes Kraut, das sie sich bereits morgens zum Frühstück schmecken lassen – und das zu Recht! So stärken die Milchsäurebakterien aus dem fermentierten Gemüse unsere Darmflora und das wirkt sich wiederum positiv auf unsere Abwehrkräfte aus.

Frisches Kimchi können Sie sofort als Salat essen. Allerdings schmeckt es erst nach 3–4 Tagen wunderbar mild säuerlich. Zum Kochen sollte es 1–2 Wochen alt sein und nach 3–4 Wochen können Sie es auch als Würze verwenden. Im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 3 Monaten verbrauchen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien55 kcal(3 %)
Protein2 g(2 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe2,9 g(10 %)
Kalorien54 kcal(3 %)
Protein2 g(2 %)
Fett1 g(1 %)
Kohlenhydrate8 g(5 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe2,9 g(10 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,4 mg(3 %)
Vitamin K79,5 μg(133 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,2 mg(10 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure69 μg(23 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin2 μg(4 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C29 mg(31 %)
Kalium255 mg(6 %)
Calcium72 mg(7 %)
Magnesium22 mg(7 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren0,2 g
Harnsäure31 mg
Cholesterin0 mg

Zutaten

für
16
Zutaten
1 ½ kg Chinakohl
120 g Salz
6 Frühlingszwiebeln
2 Stangen Staudensellerie
2 Möhren
1 Apfel
6 Knoblauchzehen
3 cm Ingwer
3 EL Fischsauce
50 g Rohrohrzucker
2 EL mildes Chilipulver
2 EL Sesamsamen
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

5 Schraubgläser mit Deckel (à 500 ml), 1 Messer, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Kohl waschen, putzen, den harten Strunk herausschneiden und grob würfeln. Schichtweise in eine große Schüssel geben, die einzelnen Lagen mit Salz bestreuen und mit Salz abschließen. Mit einem Teller abdecken und beschweren. An einem kühlen und dunklen Ort 3–4 Tage ziehen lassen. 

2.

Dann gründlich abspülen und abtropfen lassen; etwa 8–12 EL Salzlake davon aufbewahren. Kohl wieder in eine Schüssel geben.

3.

Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Sellerie waschen, putzen und in 3–4 cm lange Stücke schneiden. Möhren schälen und schräg in Scheiben schneiden. Apfel vierteln, schälen, das Kernhaus herausschneiden und die Viertel in feine Spalten schneiden.

4.

Knoblauch schälen und in Stücke schneiden. Mit dem geschälten Ingwer und der Fischsauce zu einer feinen Paste pürieren. Zucker und Chilipulver untermischen und zusammen mit dem vorbereiteten Gemüse und dem Sesam unter den Kohl mischen.

5.

Kimchi in Gläser füllen, ein wenig von der Salzlake dazu gießen (jeweils einige Esslöffel) und gut verschlossen, kühl und dunkel aufbewahren. Über Nacht ziehen lassen, besser mehrere Tage.

 
Ein tolles Rezept! ( Kohl - in der 1. Zubereitungsschritt - sollte man aber nicht 2-3 Tage ziehen lassen. Es reicht 2-3 Stunden, wenn es als Würfel geschnitten ist.)
 
Schönes und sehr einfaches Rezept. Ich füge gern einen geriebenen Apfel und eine Birne hinzu. Das rundet den Geschmack schön ab
 
Wie lange hält sich das?
 
Kimchi hält sich nach der Fermentation ca. 3 Monate