Feine Gemüseküche

Gemüse-Kimchi

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gemüse-Kimchi

Gemüse-Kimchi - Eine Wohltat für Magen und Darm

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 4 d. 40 min
Fertig
Kalorien:
252
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Fermentiertes wie Sauerkraut oder Kimchi ist in der Volksheilkunde seit Jahrhunderten als gesundheitsfördernd bekannt. Studien zeigen, dass der regelmäßige Verzehr von Lebensmitteln mit lebenden Milchsäurebakterien die Darmflora unterstützt und einen messbaren positiven Einfluss auf das Immunsystem hat. Kohl besitzt sehr viel Vitamin C und wirkt dadurch abwehrstärkend und antioxidativ.

Sie mögen Koriander nicht? Kein Problem: Ersetzen Sie das Kraut einfach durch glatte Petersilie.

1 Glas enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien252 kcal(12 %)
Protein9 g(9 %)
Fett5 g(4 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker9 g(36 %)
Ballaststoffe15,3 g(51 %)
Vitamin A1,3 mg(163 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E5,5 mg(46 %)
Vitamin K330,3 μg(551 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin5 mg(42 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure200 μg(67 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin13,4 μg(30 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C202 mg(213 %)
Kalium1.475 mg(37 %)
Calcium354 mg(35 %)
Magnesium105 mg(35 %)
Eisen4,1 mg(27 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink2,4 mg(30 %)
gesättigte Fettsäuren0,9 g
Harnsäure157 mg
Cholesterin3 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
1 ½ kg
Weiß-, China- und Rotkohl
120 g
6
2 Stangen
2
1
20 g
Koriander (1 Bund)
6
30 g
Ingwer (1 Stück)
4 EL
50 g
3 EL
30 g
Sesamsamen (2 EL)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RotkohlSalzStaudensellerieIngwerSesamsamenKoriander
Produktempfehlung

Im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 3 Monaten verbrauchen.

Zubereitungsschritte

1.

Kohl putzen, waschen, harte Strünke herausschneiden. Kohl in grobe Stücke schneiden und schichtweise in eine große Schüssel geben, die einzelnen Schichten mit Salz bestreuen; mit Salz abschließen. Mit einem Teller abdecken und beschweren. An einem kühlen und dunklen Ort 3–4 Tage ziehen lassen.

2.

Dann gründlich abspülen und abtropfen lassen; etwa 8–12 EL Salzlake davon aufbewahren. Kohl wieder in eine Schüssel geben.

3.

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Sellerie putzen, waschen und in 3–4 cm lange Stücke schneiden. Möhren schälen und in feine Streifen schneiden oder raspeln. Apfel vierteln, schälen, entkernen und in feine Spalten schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Knoblauch und Ingwer schälen und in Stücke schneiden. Beides mit der Fischsauce zu einer feinen Paste pürieren.

4.

Reissirup und Chilipulver zugeben und zusammen mit den vorbereiteten Zutaten und Sesam unter den Kohl mischen.

5.

Kohl in Gläser füllen, jeweils 2–3 EL Salzlake dazugießen und gut verschlossen 3–4 Tage ziehen lassen (je länger, desto saurer wird der Kohl); dabei täglich überschüssigen Druck entweichen lassen.

Schlagwörter