Leichter Eisgenuss

Kokos-Avocado-Eis

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Kokos-Avocado-Eis

Kokos-Avocado-Eis - Superfood-Eis, wie es im Buche steht!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 4 h 30 min
Fertig
Kalorien:
264
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

In den fettreichen Avocados steckt neben den guten Fetten auch das Enzym Lipase, das die Fettverbrennung im Organismus ankurbelt. Mit neun Gramm Ballaststoffen decken schon 100 Gramm Kokosnuss fast ein Drittel der täglich empfohlenen Mindestmenge von 30 Gramm; das begünstigt eine gute Verdauung und sättigt lang anhaltend.

Auch wenn Sie keine Kokosnuss zum Servieren bekommen, können Sie das köstliche Eis genießen: Entweder Sie verwenden ganz normale Dessertschälchen oder Sie füllen die Eiscreme in eine halbierte und entkernte Honig- oder Galiamelone.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien264 kcal(13 %)
Protein2 g(2 %)
Fett22 g(19 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker9 g(36 %)
Ballaststoffe4,6 g(15 %)
Kalorien712 kcal(34 %)
Protein8 g(8 %)
Fett67 g(58 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker10 g(40 %)
Ballaststoffe15,8 g(53 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D3,4 μg(17 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K14,3 μg(24 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,1 mg(9 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure21 μg(7 %)
Pantothensäure0 mg(0 %)
Biotin0,3 μg(1 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C4 mg(4 %)
Kalium581 mg(15 %)
Calcium17 mg(2 %)
Magnesium29 mg(10 %)
Eisen0,6 mg(4 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren11,6 g
Harnsäure2 mg
Cholesterin0 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Zutaten
1
1
60 g
3
reife Avocados
200 ml
3 Stiele
3
15 g

Zubereitungsschritte

1.

Limette heiß abspülen, trocken reiben, Schale abreiben und Saft auspressen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark mit einem Messer herauskratzen.

2.

Kokosblütenzucker mit Vanilleschote, -mark, Limettenschale, -saft und 80 ml Wasser aufkochen lassen. 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Vanilleschote aus dem Sirup nehmen.

3.

Avocados halbieren, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben. Minze waschen, Blättchen ab- zupfen, trocken tupfen, ein paar für die Garnitur beiseitelegen, den Rest in feine Streifen schneiden. Avocadofruchtfleisch in einem Mixer mit Sirup und Kokosmilch fein pürieren. Minzestreifen darunterheben.

4.

Avocadomasse in eine flache Schale füllen und 4 Stunden frieren lassen, dabei alle 30 Minuten kräftig durchrühren.

5.

Zum Servieren die „Augen“ der Kokosnuss mit einem Schraubenzieher durchstoßen und das Kokoswasser in eine Schüssel gießen (das Kokoswasser im Kühlschrank aufbewahren und anderweitig verwenden). Kokosnüsse unter leichter Drehbewegung mit vorsichtigen Hammerschlägen auf die Mitte der Frucht aufklopfen und jeweils halbieren.

6.

Eis 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen und kurz antauen lassen. Anschließend mit einem Eisportionierer große Kugeln ausstechen. Kokosnusshälften mit jeweils 1 Kugel füllen, mit beiseitegelegten Minzeblättchen garnieren und mit Kokosraspeln bestreuen.