Krautbratlinge

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Krautbratlinge
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
514
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien514 kcal(24 %)
Protein15 g(15 %)
Fett34 g(29 %)
Kohlenhydrate36 g(24 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,5 g(25 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E6,6 mg(55 %)
Vitamin K33,1 μg(55 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin4,3 mg(36 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure89 μg(30 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin22,6 μg(50 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium750 mg(19 %)
Calcium185 mg(19 %)
Magnesium110 mg(37 %)
Eisen3,6 mg(24 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink3 mg(38 %)
gesättigte Fettsäuren9,2 g
Harnsäure75 mg
Cholesterin137 mg
Zucker gesamt7 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
180 g
400 ml
1 Prise
gemahlener Kümmel
1
große Zwiebel
4 EL
60 g
gemahlene Haselnüsse
280 g
2
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise
Paprikapulver edelsüß
200 g
150 g
3
2 EL
gehackter Dill
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Grünkernschrot in der Gemüsebrühe mit dem Kümmel ca. 10 Minuten bei geringer Hitze weich köcheln lassen. Danach evtl. überschüssige Flüssigkeit abgießen. Die Zwiebel schälen und fein hacken. In 1 EL Öl glasig dünsten, dann in eine Schüssel geben. Die Haselnüsse und den Grünkernschrot zugeben. Das Sauerkraut abgießen, gut ausdrücken und kleiner hacken. Zusammen mit den Eiern ergänzen und alles gut vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Daraus mit feuchten Händen flache Bratlinge formen. Das übrige Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Puffer darin je Seite 2-4 knusprig braten.
2.
Währenddessen den Sauerrahm mit dem Joghurt verrühren. Den Knoblauch schälen, dazu pressen und mit dem Dill verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
3.
Die Puffer mit dem Dip servieren.