Meeresfrüchte-Risotto

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Meeresfrüchte-Risotto
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
526
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien526 kcal(25 %)
Protein36 g(37 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate64 g(43 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D10,8 μg(54 %)
Vitamin E4,9 mg(41 %)
Vitamin K17,3 μg(29 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin12,5 mg(104 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin11,6 μg(26 %)
Vitamin B₁₂13,5 μg(450 %)
Vitamin C13 mg(14 %)
Kalium793 mg(20 %)
Calcium114 mg(11 %)
Magnesium121 mg(40 %)
Eisen7,5 mg(50 %)
Jod250 μg(125 %)
Zink5 mg(63 %)
gesättigte Fettsäuren2 g
Harnsäure355 mg
Cholesterin363 mg
Zucker gesamt1 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
300 g Risottoreis
200 ml trockener Weißwein
500 ml Fischfond
4 Stiele Thymian
1 Zweig Rosmarin
1 Lorbeerblatt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
500 g Muschel z. B. Venus- und Miesmuscheln
200 g kleine Tintenfisch küchenfertig
200 g Garnelen küchenfertig
2 EL frisch gehackte Petersilie
1 TL Zitronensaft
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Zusammen in einem Topf im heißen Öl glasig anschwitzen. Den Reis untermischen und den Wein sowie den Fond angießen. Den Thymian mit dem Rosmarin und dem Lorbeerblatt zu einem Kräutersträußchen binden, zum Reis geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten mit leichtem Biss gar köcheln.
2.
Die Muscheln gründlich waschen und putzen. Den Tintenfisch und die Garnelen abbrausen und trocken tupfen. Die Muscheln mit dem Tintenfisch während der letzten 10 Minuten mit zum Reis geben. Während der letzten 5 Minuten die Garnelen mitgaren. Nach Bedarf Fond ergänzen, der jedoch am Schluss fast vollständig aufgesogen worden sein sollte.
3.
Zum Schluss das Kräutersträußchen entfernen, die Petersilie zugeben und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.