Paella mit Poularde

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Paella mit Poularde
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
1293
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.293 kcal(62 %)
Protein89 g(91 %)
Fett51 g(44 %)
Kohlenhydrate118 g(79 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,4 g(35 %)
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D8,4 μg(42 %)
Vitamin E7,8 mg(65 %)
Vitamin K46,6 μg(78 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin43,3 mg(361 %)
Vitamin B₆1,8 mg(129 %)
Folsäure252 μg(84 %)
Pantothensäure4,7 mg(78 %)
Biotin22,8 μg(51 %)
Vitamin B₁₂10,3 μg(343 %)
Vitamin C160 mg(168 %)
Kalium1.982 mg(50 %)
Calcium173 mg(17 %)
Magnesium249 mg(83 %)
Eisen11,5 mg(77 %)
Jod227 μg(114 %)
Zink9,2 mg(115 %)
gesättigte Fettsäuren16,7 g
Harnsäure825 mg
Cholesterin415 mg
Zucker gesamt8 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1000 g
Poularde (1 Poularde)
2
4
2
kleine Zwiebeln
3
300 g
Erbsen (tiefgekühlt)
400 g
6
1 Döschen
500 g
1 ¼ l
1
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Poularde in zehn Stücke teilen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Paprikaschoten längs halbieren putzen, waschen und trocken tupfen. Mit der Schnittfläche auf ein mit Alufolie belegtes Blech legen und in den Ofen schieben. Solange backen lassen, bis die Haut der Paprikas Blasen wirft und braun wird. Anschließend die Paprika unter kaltem Wasser abkühlen lassen, die Haut vorsichtig abziehen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden.

2.

Während die Paprikaschoten im Ofen sind, die Tomaten mit einem Messer kreuzweise einschneiden, mit kochendem Wasser übergießen, ebenfalls häuten und das Fleisch in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Erbsen aus dem Gefrierschrank nehmen und antauen lassen.

3.

Das Öl in einer großen Pfanne (am Besten in einer Paellapfanne) erhitzen. Poulardenstücke, Garnelen und Muscheln nacheinander rundum scharf anbraten und beiseite stellen. Anschließend die Zwiebeln mit dem Knoblauch in der Pfanne andünsten, Tomaten zugeben. Die Zwiebeln weich werden lassen, dann den Safran untermischen. Den Reis in die Pfanne geben und glasig anbraten.

4.

Die Brühe erhitzen und zum Reis gießen. Aufkochen lassen und 10 Minuten köcheln lassen. Paprika und Poulardenstücke auf den Reis legen, wieder 10 Minuten köcheln lassen und zum Schluss die Muscheln und die Garnelen zugeben. Die Pfanne mit Alufolie bedecken und im Ofen bei 180 Grad 15 Minuten nachziehen lassen. Die Zitronen in Achtel schneiden und zur Paella servieren.