Pesto aus Bärlauch

4
Durchschnitt: 4 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Pesto aus Bärlauch

Pesto aus Bärlauch - Würziges Pesto mit leckerem Knoblaucharoma

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
Kalorien:
146
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Bärlauch ist nicht nur äußerst aromatisch, in dem grünen Frühlingskraut steckt auch noch richtig viel Vitamin C (150 Milligramm pro 100 Gramm). Die Ascorbinsäure fängt freie Radikale ab, die durch Stress, Krankheit, falsche Ernährung oder Rauchen entstehen. Dadurch werden Zellen und Gewebe geschützt und die Abwehrkräfte gestärkt.

Bei den Zutaten kann ganz nach Belieben variiert werden: Anstatt der Pinienkerne eignen sich beispielsweise auch Mandeln, Haselnüsse oder Kürbiskerne. Den Pecorino können Sie nach Belieben durch Parmesan ersetzen. Wichtig: Lassen Sie die Nüsse aber nicht ganz weg, da sie dem Pesto Stabilität und Aroma geben.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien146 kcal(7 %)
Protein2,2 g(2 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate0 g(0 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,4 g(1 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,7 mg(6 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure3 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin0,6 μg(1 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium48 mg(1 %)
Calcium52 mg(5 %)
Magnesium12 mg(4 %)
Eisen0,5 mg(3 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren2,8 g
Harnsäure1 mg
Cholesterin3 mg

Zutaten

für
10
Zutaten
40 g Pinienkerne
50 g Bärlauch (1 Bund)
40 g Pecorino (1 Stück; Hartkäse aus Schafsmilch)
120 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
OlivenölBärlauchPinienkernePecorinoSalzPfeffer
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Bärlauch waschen, trocken schleudern und grob hacken. Pecorino reiben.

2.

Bärlauch mit Pinienkernen mit einem Stabmixer oder im Standmixer fein pürieren. Olivenöl nach und nach zugeben, bis das Pesto eine cremige Konsistenz hat.

3.

Pecorino unterrühren. Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 
Vorrausetzung für die Haltbarkeit sind saubere Gläser mit sauberem oberen Rand, mit einer Schicht Öl bedeckt ist das Pesto Luft-abgeschlossen und hält sich im Kühlschrank einige Wochen. Und damit die gesamte Spargelsaison 😊
 
Hallo, wie steht es mit der Haltbarkeit von Bärlauchpesto? Sympatische Mischung. Danke für die Rückmeldung. Viele Grüße M. Stolz